30. Juni 2022 in Fürth – Doron Rabinovici liest im Rahmen des „LESEN! 2022 Literaturfestival“ aus „Die Einstellung“ (Lesung)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 30/06/2022
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Kulturforum Fürth

Kategorien


LESUNG
Doron Rabinovici
Donnerstag, 30.06.2022, 20:00
Kulturforum Fürth
Würzburger Str. 2
90762 Fürth
Deutschland
Im Rahmen des »LESEN! 2022 Literaturfestival«
Doron Rabinovici liest aus seinem neuen Roman Die Einstellung
Moderation: Dirk Kruse
Eintritt:
€ 9,50 / erm. €7,60

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
https://www.fuerth.de/Home/Leben-in-Fuerth/kultur/LESEN/lesen-im-und-um-das-kulturforum.aspx

Doron Rabinovici
Die Einstellung
Roman
August Becker ist der Star unter den Pressefotografen, seine Porträts sind unverwechselbar. Im aktuellen Wahlkampf um die Kanzlerschaft erhält er von einer liberalen Wochenzeitschrift den Auftrag, den Spitzenkandidaten einer populistischen Partei zu fotografieren. Ulli Popp hetzt gegen Migranten, gegen Frauen, gegen unabhängige Medien. August Becker soll den Mann hinter der Fassade von Fürsorglichkeit entlarven, seine Brutalität, seinen Zynismus, er soll den unaufhaltsam scheinenden Siegeszug seiner Partei stoppen. August verachtet Popp, er nimmt den Auftrag an, und tatsächlich gelingt ihm ein Schnappschuss, von dem er überzeugt ist, dass er den Ausgang der Wahl entscheidend beeinflussen wird – bis sich von einem Tag auf den anderen alle Gewissheiten ins Gegenteil verkehren.
Mit Witz, Ironie und Fabulierlust erzählt Doron Rabinovici in seinem neuen Roman von einer immer stärker polarisierten Gegenwart, einer zunehmend gespaltenen Gesellschaft. Es geht um die Relativierung von Fakten, die Anziehungskraft des Autoritären, die Macht der Bilder. Es geht um den Kampf eines Populisten gegen einen Fotografen, der genau weiß, dass jede Aufnahme Zeugnis einer Einstellung ist.

Doron Rabinovici
Die Außerirdischen
Roman

Eines Morgens wird von sämtlichen Sendern gemeldet: Eine extraterrestrische Macht hat über Nacht die Erde erobert. Nach der ersten allgemeinen Panik sickern Neuigkeiten durch: Die Außerirdischen sind sanftmütig; sie meiden scheu jeden Kontakt; sie bringen Aufschwung und Frieden. Da ist nur ein kleiner Haken – sie bitten um Menschenopfer auf freiwilliger Basis.

Überall werden Spiele ausgerichtet, um die Auserwählten zu bestimmen. Wer mitmacht, dem winken enorme finanzielle Vorteile. Sol, Mitbegründer eines Online-Magazins, ist mit einer rasch etablierten Talkshow dicht dran an den Ereignissen. Als sich aber sein junger Nachbar Elliot als Kandidat für die Spiele meldet, stellt das Sol und seine Frau Astrid auf die Probe: Wer ist mitschuldig, wer profitiert, wer begehrt auf?

Doron Rabinovici
Andernorts

Weshalb polemisiert der israelische Kulturwissenschaftler Ethan Rosen gegen einen Artikel, den er selbst verfaßt hat? Erkennt er seinen eigenen Text nicht wieder? Oder ist er seinem Kollegen Klausinger in die Falle gegangen, mit dem er um eine Professur an der Wiener Universität konkurriert?
Ethan Rosen und Rudi Klausinger: Beide sind sie Koryphäen auf demselben Forschungsgebiet, und doch könnten sie unterschiedlicher nicht sein: Rosen ist überall zu Hause und nirgends daheim. Selbst der Frau, die er liebt, stellt er sich unter falschem Namen vor. Klausinger wiederum ist Liebkind und Bastard zugleich. Er weiß sich jedem Ort anzupassen und ist trotzdem ruhelos: Was ihn treibt, ist die Suche nach seinem leiblichen Vater; sie führt ihn schließlich nach Israel und zu Ethan Rosen. Dessen Vater, ein alter Wiener Jude, der Auschwitz überlebte, braucht dringend eine neue Niere. Bald wird die Suche nach einem geeigneten Spenderorgan für die Angehörigen zur Obsession. Und selbst der obskure Rabbiner Berkowitsch hat plötzliches Interesse an den Rosens.
Herkunft, Identität, Zugehörigkeit – um und um wirbelt Doron Rabinovici in seinem neuen Roman Andernorts die Verhältnisse in einer jüdischen Familie, deckt ihre alten Geheimnisse auf und beobachtet sie bei neuen Heimlichkeiten. Am Ende dieser packend erzählten Geschichte sind alle Gewißheiten beseitigt. Nur eines scheint sicher: Heimat ist jener Ort, wo einem am fremdesten zumute ist.

– Packend, bewegend, rasant

Quelle: Suhrkamp Verlag/Insel Verlag

Buchanzeige von „Wer liest wann wo“: Unsere Empfehlungen für Sie!

Direkt beim Verlag oder über unsere Partnerbuchhandlung ist von Sasha Marianna Salzmann „Außer sich – Roman“ und „Im Menschen muss alles herrlich sein“ beziehbar! Romane über das Leben, das oft eigenartige Wege geht!

Verschiedene Medien bzw. Formate:
Sasha Marianna Salzmann: Außer sich – Roman (eBook (EPUB), 2017) – Osiander.de
Sasha Marianna Salzmann: Außer sich – Roman (Buch (Hardcover), 2017) – Osiander.de
Sasha Marianna Salzmann: Außer sich – Roman (Buch (kartoniert), 2018) – Osiander.de
Sasha Marianna Salzmann: Im Menschen muss alles herrlich sein – Roman (eBook (EPUB), 2021) – Osiander.de
Sasha Marianna Salzmann: Im Menschen muss alles herrlich sein – Roman (Buch (Hardcover), 2021) – Osiander.de
Sasha Marianna Salzmann: Im Menschen muss alles herrlich sein (Hörbuch (Audio-CD), 2021) – Osiander.de

Ebenso über den Verlag oder bei unserer Partnerbuchhandlung können Sie Doron Rabinovici’s „Instanzen der Ohnmacht – Wien 1938 – 1945 – Der Weg zum Judenrat“, „Die Außerirdischen – Roman“, „Die Einstellung – Roman“ und „Andernorts – Roman“ erwerben! Neuer Lesestoff, der Sie faszinieren wird!

Verschiedene Medien bzw. Formate:
Doron Rabinovici: Instanzen der Ohnmacht – Wien 1938 – 1945 – Der Weg zum Judenrat (Buch (kartoniert), 2019) – Osiander.de
Doron Rabinovici: Die Außerirdischen – Roman (Buch (Hardcover), 2017) – Osiander.de
Doron Rabinovici: Die Außerirdischen – Roman (Buch (kartoniert), 2019) – Osiander.de
Doron Rabinovici: Die Außerirdischen – Roman (eBook (EPUB), 2017) – Osiander.de
Doron Rabinovici: Die Einstellung – Roman (Buch (Hardcover), 2022) – Osiander.de
Doron Rabinovici: Die Einstellung – Roman (eBook (EPUB), 2022) – Osiander.de
Doron Rabinovici: Andernorts – Roman (Buch (kartoniert), 2012) – Osiander.de
Doron Rabinovici: Andernorts – Roman (eBook (EPUB), 2010) – Osiander.de

Ihre Kaufentscheidung unterstützt die Buchbranche!

Bücher sind Bewahrer des Wissens und das Tor in andere Welten!