23. Juni 2021 in Hamburg – Christoph Möllers spricht im Rahmen der Veranstaltung „Havarie Europa. Zur Pathogenese europäischer Gegenwarten“ im Netz zum Thema „Institutionelle Bedingungen der Euroskepsis“ (Vortrag)


Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 23/06/2021
17:00 - 19:00

Veranstaltungsort
Hamburger Institut für Sozialforschung

Kategorien


Achtung: Diese Veranstaltung findet nur online statt!

ONLINE-VERANSTALTUNG
Christoph Möllers
Mittwoch, 23.06.2021, 17:00
Internet
Der Livestream wird über die Webseite der Veranstalter:innen veröffentlicht
Im Rahmen der Veranstaltung »Havarie Europa. Zur Pathogenese europäischer Gegenwarten«
Christoph Möllers hält einen Vortrag zum Thema »Institutionelle Bedingungen der Euroskepsis«

Eine Veranstaltung des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Eintritt:
frei

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
https://www.his-online.de/nc/veranstaltungen/veranstaltung-einzelansicht/news/institutionelle-bedingungen-der-euroskepsis/

Zum Livestream:

Christoph Möllers
Freiheitsgrade
Elemente einer liberalen politischen Mechanik

Freiheitsgrade kennt man aus der Mechanik. Der Begriff bezeichnet dort die Zahl der Richtungen, in die ein Körper sich an einem Gelenk bewegen kann. Bei seinem Versuch, den Liberalismus auf die Höhe der Zeit zu bringen, geht Christoph Möllers weder von der politischen Großwetterlage aus noch vom Gegensatz zwischen Individuum und Gemeinschaft. Vielmehr versucht er, Formen einer Ordnung herauszupräparieren, die Bewegungsfreiheit und soziale Varianz ermöglicht. So gerüstet, verspricht er keine Antworten, aber neue Perspektiven auf diverse Phänomene: auf den Begriff der politischen Repräsentation, aber auch die Funktion territorialer Grenzen. Freiheit, so Möllers, ist eine Praxis der Ergebnisoffenheit, die Prozesse ermöglicht, von denen unklar sein muss, wohin sie führen.

Christoph Möllers
Die Möglichkeit der Normen
Über eine Praxis jenseits von Moralität und Kausalität
Mit einem neuen Nachwort

Normen, so könnte man meinen, verlangen stets bestimmte Handlungen oder Unterlassungen und erfordern eine moralische Rechtfertigung. Christoph Möllers bestreitet das und behauptet, dass unser Umgang mit Normen an falschen Erwartungen leidet. Wir überfordern die Praxis des Normativen mit moralischen Ansprüchen und mit Hoffnungen auf Wirksamkeit. In seinem vieldiskutierten Buch entwickelt Möllers eine neue Sicht auf Normen und zeigt, welchem Zweck sie wirklich dienen. Darüber hinaus befasst er sich im neuen Nachwort zu dieser Ausgabe mit kritischen Einwänden gegen seine Theorie.

Matthias Jestaedt, Oliver Lepsius, Christoph Möllers, Christoph Schönberger
Das entgrenzte Gericht
Eine kritische Bilanz nach sechzig Jahren Bundesverfassungsgericht
Während die Unzufriedenheit mit Politikern und Parteien zunimmt, bleibt die Beliebtheit des Bundesverfassungsgerichts ungebrochen. Urteile wie zum Lissabon-Vertrag, zur Onlinedurchsuchung oder zur Höhe der Hartz-IV-Sätze werfen jedoch die Frage auf, inwiefern die Karlsruher Richter bisweilen die Grenzen ihrer institutionellen Zuständigkeit überschreiten. Anläßlich des 60. Jahrestags der Eröffnung des Bundesverfassungsgerichts unternehmen vier renommierte Juristen daher den Versuch einer wissenschaftlichen Kritik an Deutschlands beliebtestem Verfassungsorgan.

Quelle: Suhrkamp Verlag/Insel Verlag

Buchanzeige von „Wer liest wann wo“: Unsere Empfehlungen für Sie!

Direkt beim Verlag oder bei unserer Partnerbuchhandlung sind „Freiheitsgrade – Elemente einer liberalen politischen Mechanik“ und „Die Möglichkeit der Normen – Über eine Praxis jenseits von Moralität und Kausalität“ von Christoph Möllers erhältlich! Moderne philosophische Sichtweisen zu politischen und gesellschaftlichen Themen!

Verschiedene Medien bzw. Formate:
Christoph Möllers: Freiheitsgrade – Elemente einer liberalen politischen Mechanik (eBook (EPUB), 2020) – Osiander.de
Christoph Möllers: Freiheitsgrade – Elemente einer liberalen politischen Mechanik (Buch (kartoniert), 2020) – Osiander.de
Christoph Möllers: Die Möglichkeit der Normen – Über eine Praxis jenseits von Moralität und Kausalität (eBook (EPUB), 2015) – Osiander.de
Christoph Möllers: Die Möglichkeit der Normen – Über eine Praxis jenseits von Moralität und Kausalität (Buch (ardcover), 2015) – Osiander.de
Christoph Möllers: Die Möglichkeit der Normen – Über eine Praxis jenseits von Moralität und Kausalität (Buch (kartoniert), 2018) – Osiander.de

Ebenso über den Verlag oder über unsere Partnerbuchhandlung findet sich „Das entgrenzte Gericht – Eine kritische Bilanz nach sechzig Jahren Bundesverfassungsgericht“ von Christoph Möllers, Christoph Schönberger, Matthias Jestaedt und Oliver Lepsius! Kritische Betrachtung zur Arbeit des Bundesverfassungsgerichts!

Verschiedene Medien bzw. Formate:
Christoph Möllers, Christoph Schönberger, Matthias Jestaedt und Oliver Lepsius: Das entgrenzte Gericht – Eine kritische Bilanz nach sechzig Jahren Bundesverfassungsgericht (eBook (EPUB), 2011) – Osiander.de
Christoph Möllers, Christoph Schönberger, Matthias Jestaedt und Oliver Lepsius: Das entgrenzte Gericht – Eine kritische Bilanz nach sechzig Jahren Bundesverfassungsgericht (Buch (kartoniert), 2011) – Osiander.de

Ihre Kaufentscheidung unterstützt die Buchbranche!

Bücher sind Bewahrer des Wissens und das Tor in andere Welten!