09. Januar 2023 in Berlin – Hedwig Richter, Christoph Möllers und Andreas Reckwitz sprechen im Rahmen der „SCRIPTS Ringvorlesung“ zum Thema „Böckenförde-Diktum. Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann“ (Gespräch und Diskussion)


Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 09/01/2023
18:15 - 20:15

Veranstaltungsort
Gebäudekomplex Rostlaube der Freien Universität Berlin, Hörsaal 1b

Kategorien


GESPRÄCH
Hedwig Richter, Christoph Möllers, Andreas Reckwitz
Montag, 09.01.2023, 18:15
Rostlaube der Freien Universität Berlin
Hörsaal 1b
Habelschwerdter Allee 45
14195Berlin
Deutschland
Im Rahmen der » SCRIPTS Ringvorlesung«
Hedwig Richter, Christoph Möllers, Andreas Reckwitz bei einer Podiumksdiskussion zum Thema »Böckenförde-Diktum. Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann«
Eintritt:
Frei

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
https://www.scripts-berlin.eu/de/news-events-media/events/2022_Lecture-Series_OH_8.html

Andreas Reckwitz, Hartmut Rosa
Spätmoderne in der Krise
Was leistet die Gesellschaftstheorie?

In Zeiten tiefgreifender sozialer Umbrüche und manifester Krisen schlägt die Stunde grundsätzlicher Analysen, welche die gegenwärtige Gesellschaft als ganze in den Blick nehmen, ihre Strukturmerkmale und Dynamiken untersuchen und vielleicht sogar Wege aus der krisenhaften Entwicklung aufzeigen. In jüngster Zeit haben Andreas Reckwitz und Hartmut Rosa großangelegte, jedoch ganz unterschiedlich akzentuierte Gesellschaftstheorien vorgelegt, welche die gegenwärtigen Debatten über die Spätmoderne maßgeblich bestimmen. In diesem gemeinsamen Buch treten sie nun in einen kritischen Dialog.

Ausgehend von dem geteilten Anliegen, dass die Analyse der Moderne als Sozialformation ins Zentrum einer Soziologie gehört, die ihre Aufgabe der Aufklärung der Gesellschaft über sich selbst ernst nimmt, entfalten sie in umfangreichen Essays zunächst ihre je eigene gesellschaftstheoretische Perspektive: Während Reckwitz »soziale Praktiken«, »Kontingenz« und »Singularisierung« als Leitbegriffe wählt, entscheidet sich Rosa für »Beschleunigung«, »Steigerung« und »Resonanz«. Im zweiten Teil des Buches spitzen sie ihre Positionen nochmals zu, arbeiten Gemeinsamkeiten heraus, markieren aber auch grundlegende Differenzen – und zwar im direkten, von Martin Bauer moderierten Gespräch.

Hedwig Richter
Aufbruch in die Moderne
Reform und Massenpolitisierung im Kaiserreich

Das 1871 gegründete Kaiserreich gilt häufig als Hort der Obrigkeitshörigkeit, des Chauvinismus und des Militarismus. Dabei war es zugleich eine Zeit des Aufbruchs in die moderne Massendemokratie. Es hatte eine kluge Verfassung, ambitionierte Reformen wurden auf den Weg gebracht, einer der größten Umbrüche überhaupt nahm entscheidend an Fahrt auf: die Frauenemanzipation.

Bei diesen Tendenzen, so Hedwig Richter, handelte es sich nicht einfach um Ungleichzeitigkeiten. Die vom Ideal der Gleichheit motivierte Inklusion der Massen hatte ihren Preis in einer Reihe von Exklusionen: Antisemitismus, Rassismus oder Misogynie. In ihrem Essay zeigt Richter, dass wir das 20. Jahrhundert mit seinen Extremen besser einordnen können, wenn wir die Reformzeit um 1900 in ihrer Komplexität begreifen.

Christoph Möllers
Freiheitsgrade
Elemente einer liberalen politischen Mechanik

Freiheitsgrade kennt man aus der Mechanik. Der Begriff bezeichnet dort die Zahl der Richtungen, in die ein Körper sich an einem Gelenk bewegen kann. Bei seinem Versuch, den Liberalismus auf die Höhe der Zeit zu bringen, geht Christoph Möllers weder von der politischen Großwetterlage aus noch vom Gegensatz zwischen Individuum und Gemeinschaft. Vielmehr versucht er, Formen einer Ordnung herauszupräparieren, die Bewegungsfreiheit und soziale Varianz ermöglicht. So gerüstet, verspricht er keine Antworten, aber neue Perspektiven auf diverse Phänomene: auf den Begriff der politischen Repräsentation, aber auch die Funktion territorialer Grenzen. Freiheit, so Möllers, ist eine Praxis der Ergebnisoffenheit, die Prozesse ermöglicht, von denen unklar sein muss, wohin sie führen.

Quelle: Suhrkamp Verlag/Insel Verlag

Buchanzeige von „Wer liest wann wo“: Unsere Empfehlungen für Sie!

Direkt beim Verlag oder bei unserer Partnerbuchhandlung sind „Freiheitsgrade – Elemente einer liberalen politischen Mechanik“ und „Die Möglichkeit der Normen – Über eine Praxis jenseits von Moralität und Kausalität“ von Christoph Möllers erhältlich! Moderne philosophische Sichtweisen zu politischen und gesellschaftlichen Themen!

Verschiedene Medien bzw. Formate:
Christoph Möllers: Freiheitsgrade – Elemente einer liberalen politischen Mechanik (eBook (EPUB), 2020) – Osiander.de
Christoph Möllers: Freiheitsgrade – Elemente einer liberalen politischen Mechanik (Buch (kartoniert), 2020) – Osiander.de
Christoph Möllers: Die Möglichkeit der Normen – Über eine Praxis jenseits von Moralität und Kausalität (eBook (EPUB), 2015) – Osiander.de
Christoph Möllers: Die Möglichkeit der Normen – Über eine Praxis jenseits von Moralität und Kausalität (Buch (ardcover), 2015) – Osiander.de
Christoph Möllers: Die Möglichkeit der Normen – Über eine Praxis jenseits von Moralität und Kausalität (Buch (kartoniert), 2018) – Osiander.de

Ebenso beim Verlag oder bei unserer Partnerbuchhandlung gibt es von Andreas Reckwitz und Hartmut Rosa „Spätmoderne in der Krise – Was leistet die Gesellschaftstheorie?“ und nur von Hartmut Rosa „Unverfügbarkeit“ sowie „Resonanz – Eine Soziologie der Weltbeziehung“ für Sie! Geselllschaftliche Zusammenhänge auf den Punkt gebracht!

Verschiedene Medien bzw. Formate:
Andreas Reckwitz und Hartmut Rosa: Spätmoderne in der Krise – Was leistet die Gesellschaftstheorie? (eBook (EPUB), 2021) – Osiander.de
Andreas Reckwitz und Hartmut Rosa: Spätmoderne in der Krise – Was leistet die Gesellschaftstheorie? (Buch (Hardcover), 2021) – Osiander.de
Hartmut Rosa: Unverfügbarkeit (Buch (kartoniert), 2020) – Osiander.de
Hartmut Rosa: Unverfügbarkeit (eBook (EPUB), 2018) – Osiander.de
Hartmut Rosa: Unverfügbarkeit (Buch (Hardcover), 2021) – Osiander.de
Hartmut Rosa: Unverfügbarkeit (Hörbuch (CD), 2019) – Osiander.de
Hartmut Rosa: Resonanz – Eine Soziologie der Weltbeziehung (Buch (kartoniert), 2019) – Osiander.de
Hartmut Rosa: Resonanz – Eine Soziologie der Weltbeziehung (eBook (EPUB), 2016) – Osiander.de

Ihre Kaufentscheidung unterstützt die Buchbranche!

Bücher sind Bewahrer des Wissens und das Tor in andere Welten!