10. Januar 2020 in Dortmund – Serhij Zhadan, Daniel Berger, Oleg Senzow und Vadim Neselovskyi präsentieren im Rahmen des „Les.Art Festival“ und der Veranstaltung „Oleg Senzow – Filmen, schreiben, leben – jetzt erst recht!“ Literatur (Lesung und Gespräch)


Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 10/01/2020
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
domicil

Kategorien


Lesung
und Gespräch und Musik
Freitag, 10.01.2020, 20:00 Uhr
domicil

Hansastraße 7–11
44137 Dortmund

Im Rahmen des »Les.Art Festival« und der Veranstaltung »Oleg Senzow – „Filmen, schreiben, leben – jetzt erst recht!«
Serhij Zhadan liest aus seinem Roman Internat
Mit Oleg Senzow und Vadim Neselovskyi
Moderation: Gregor Schnittker und Dr. Frederike Jacob
Lesung der Deutschen Texte: Daniel Berger

Eintritt:

VVK €18,- / erm. €12,- / VVK über Eventim

Weiterführende Links
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
https://www.literaturhaus-dortmund.de/termine/oleg-senzow-serhiy-zhadan-und-vadim-neselovskyi/

Serhij Zhadan
Internat – Roman
Aus dem Ukrainischen von Juri Durkot und Sabine Stöhr

Ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2018 in der Kategorie Übersetzung (Sabine Stöhr und Juri Durkot)
SWR-Bestenliste
ORF-Bestenliste

Inhalt

In Bildern von enormer Eindringlichkeit schildert Serhij Zhadan, wie sich die vertraute Umgebung in ein unheimliches Territorium verwandelt. Mindestens so eindrucksvoll ist seine Kunst, von trotzigen Menschen zu erzählen, die der Angst und Zerstörung ihre Selbstbehauptung und ihr Verantwortungsgefühl entgegensetzen. Seine Auseinandersetzung mit dem Krieg im Donbass findet mit seinem Roman Internat ihren vorläufigen Höhepunkt.

Ein junger Lehrer will seinen 13-jährigen Neffen aus dem Internat am anderen Ende der Stadt nach Hause holen. Die Schule, in der seine berufstätige Schwester ihren Sohn »geparkt« hat, ist unter Beschuss geraten und bietet keine Sicherheit mehr. Durch den Ort zu kommen, in dem das zivile Leben zusammengebrochen ist, dauert einen ganzen Tag.

Der Heimweg wird zur Prüfung. Die beiden geraten in die unmittelbare Nähe der Kampfhandlungen, ohne mehr sehen zu können als den milchigen Nebel, in dem gelbe Feuer blitzen. Maschinengewehre rattern, Minen explodieren, öfter als am Tag zuvor. Paramilitärische Trupps, herrenlose Hunde tauchen in den Trümmern auf, apathische Menschen stolpern orientierungslos durch eine apokalyptische urbane Landschaft.

Serhij Zhadan
Die Erfindung des Jazz im Donbass – Roman
Aus dem Ukrainischen von Juri Durkot und Sabine Stöhr

Inhalt

Herman, ein junger Werbeunternehmer, wird von einem ominösen Anruf aufgeschreckt: Sein Bruder, der am Rande der Steppe eine Tankstelle betreibt, ist spurlos verschwunden. Am Ort des Geschehens trifft Herman auf die Angestellten seines Bruders, verliebt sich in Olha, die eigenwillige Buchhalterin, und versucht, die Tankstelle vor den Attacken eines einheimischen Oligarchen zu retten. Dabei wird ihm klar, dass weit mehr auf dem Spiel steht: nämlich das Glück und der Sinn des Lebens.
Serhij Zhadan, der literarische Feuerwerker, verwandelt in seinem neuen Roman das Industrierevier Donbass in eine fantastische Landschaft, wo Steppennomaden auf Geisterfahrt gehen und sich die Spur der geheimnisvollen amerikanischen Anarchistin und Jazzkomponistin Gloria Adams verliert. Easy-Rider-Atmosphäre am Rande Europas: Hier wird der Traum von der Freiheit noch einmal ganz anders geträumt: als Suche nach Heimat inmitten der Grenzenlosigkeit.

Serhij Zhadan
Hymne der demokratischen Jugend
Aus dem Ukrainischen von Juri Durkot und Sabine Stöhr

Inhalt
Seit einigen Jahren wimmelt es in der ukrainischen Metropole Charkiw von Leuten mit ausgefallenen Geschäftsideen und dem Gespür für Marktlücken. Die einen gründen die Bestattungsfirma „House of the Dead“ und blamieren sich mit ihren Power-Point-Präsentationen in Budapest. Andere widmen sich den „Besonderheiten des Organschmuggels“ und handeln an der EU-Außengrenze mit Visa und Prostituierten. Mit ihren genialen Einfällen besiegen sie ihre existentielle Verzweiflung – zumindest vorläufig.
Serhij Zhadan, Chronist seiner Generation, erzählt von den Abenteuern der Transformationszeit: aggressiv, temporeich und witzig.

Serhij Zhadan
Mesopotamien – Roman
Aus dem Ukrainischen von Claudia Dathe, Juri Durkot und Sabine Stöhr

ORF-Bestenliste

Das Meisterwerk von Serhij Zhadan, eine leidenschaftliche Liebeserklärung an seine multikulturelle Heimatstadt

»Auf der Straße werde wieder geschossen, sagte sie noch, der Krieg gehe weiter, und niemand habe die Absicht, sich zu ergeben.« Romeo, zwanzig Jahre alt, ist zum Studium nach Charkiw gekommen. Staunend lauscht er den rhapsodischen Liebeserklärungen an die Stadt, mit denen seine Vermieterin ihn von täppischen Annäherungsversuchen abzubringen versucht. Ungläubig nimmt er ihre Sätze über den Krieg zur Kenntnis – wie auch wir, die Leser.

Schon in Die Erfindung des Jazz im Donbass hatte Zhadan seine beklemmende Hellsichtigkeit unter Beweis gestellt. Wer wollte, konnte Anzeichen für einen gewaltsamen Zerfall der Region herauslesen. In Mesopotamien porträtiert er ein modernes Babylon, seine Heimatstadt Charkiw, indem er von Menschen erzählt, die im »Zweistromland« leben: zwischen dem ukrainischen Dnjepr im Westen und dem russischen Don im Osten.
Rebellen der Existenz, kämpfen Zhadans Helden, Marat, Romeo, Sonja, Ivan, Bob und wie sie alle heißen, gegen die drohende Verfinsterung ihres Lebens. Vor dem Hintergrund des Krieges, der bereits begonnen hat, ringen sie um den Sinn ihres Lebens, um ihre Liebe, um ein mutiges, freies Verhältnis zueinander, dem auch der Tod nichts anhaben soll.

Quelle: Suhrkamp Verlag/Insel Verlag

Buchanzeige von „Wer liest wann wo“: Unsere Empfehlungen für Sie!

Direkt beim Verlag oder bei unserer Partnerbuchhandlung gibt es von Serhij Zhadan „Internat“, „Die Erfindung des im Donbass“, „Hymne der demokratischen Jugend“ und „Mesopotamien“ beziehbar! Ein Autor mit eindringlicher Erzählkraft in seinen Romanen!

Verschiedene Medien bzw. Formate:
Serhij Zhadan: Internat (eBook (EPUB), 2018) – Osiander.de
Serhij Zhadan: Internat (Buch (Hardcover), 2018) – Osiander.de
Serhij Zhadan: Die Erfindung des im Donbass (eBook (EPUB), 2012) – Osiander.de
Serhij Zhadan: Die Erfindung des im Donbass (Buch (Hardcover), 2012) – Osiander.de
Serhij Zhadan: Hymne der demokratischen Jugend (Buch (Hardcover), 2009) – Osiander.de
Serhij Zhadan: Hymne der demokratischen Jugend (Buch (kartoniert), 2011) – Osiander.de
Serhij Zhadan: Hymne der demokratischen Jugend (eBook (EPUB), 2012) – Osiander.de
Serhij Zhadan: Mesopotamien (Buch (Hardcover), 2015) – Osiander.de
Serhij Zhadan: Mesopotamien (Buch (kartoniert), 2017) – Osiander.de
Serhij Zhadan: Mesopotamien (eBook (EPUB), 2015) – Osiander.de

Ihre Kaufentscheidung unterstützt die Buchbranche!

Bücher sind Bewahrer des Wissens und das Tor in andere Welten!