Stephan Rammler: „Volk ohne Wagen. Streitschrift für eine neue Mobilität“


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 27/09/2017
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus Hannover, Künstlerhaus

Kategorien Keine Kategorien


Mittwoch, 27.09.17,19.30 Uhr Klartext  Stephan Rammler: „Volk ohne Wagen. Streitschrift für eine neue Mobilität“ Moderation: Ulrich Kühn
Deutschland ist ein Autoland. Deutschland hat das Auto erfunden, perfektioniert und sich ökonomisch davon abhängig gemacht. Einerseits ist das Auto eines der technologisch hochwertigsten und intelligentesten Produkte der modernen Massenkultur. Andererseits ist es ein menschen-, gesellschafts- und zukunftsfeindliches Produkt – vergegenwärtigt man sich die bereits heute spürbaren Engpässe an Ressourcen, Raum und sauberer Luft. Der Mobilitäts- und Zukunftsforscher Stephan Rammler plädiert leidenschaftlich für eine andere Mobilität und für einen geistigen und emotionalen Perspektivwechsel. Mit Volk ohne Wagen legt er ein aktuelles Debattenbuch für die Autonation vor und zeigt: Wir müssen uns verabschieden von der Automobilität, wie wir sie kennen. Was sich zunächst nach Verzicht anhört, stellt sich jedoch als überraschende Bereicherung heraus – als ein Fortschritt in eine noch bessere Mobilität.
Eintritt: 10,- / erm. 6,- Euro
Sophienstr. 2, 30159 Hannover Fon + 49(0)511 887252 Fax + 49(0)511 8093407 info@literaturhaus-hannover.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.