Mich Vraa liest aus „Die Hoffnung“ am 06. November 2017 in Berlin


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 06/11/2017
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort
Nordische Botschaften Felleshus/Gemeinschaftshaus

Kategorien Keine Kategorien


Lesung: Mich Vraa liest aus „Die Hoffnung“ im Felleshus der Nordischen Botschaften

1803 geht die junge Kapitänstochter Maria in Kopenhagen an Bord der Hoffnung, eines ehemaligen Sklavenschiffs. Aus einer kurzen Vergnügungsfahrt wird eine abenteuerliche Reise Richtung Westindien, als Maria entdeckt, dass trotz des Verbots durch den dänischen König der Menschenhandel immer noch floriert und ihr geliebter Vater darin verstrickt ist. Zwanzig Jahre später landet der Humanist Mikkel Eide auf Sankt Thomas, um ein Traktat gegen die Sklaverei zu verfassen. In der dänischen Kolonie werden seine idealistischen Vorstellungen mit der Realität konfrontiert. Warum ist es so schwierig, ein guter Mensch zu bleiben, sich nicht mitschuldig zu machen? Ein ergreifender Roman über Idealisten und Zyniker, eine unmögliche Liebe und die Abgründe der menschlichen Seele.

Mich Vraa steht für Interviews zur Verfügung. Gern vermitteln wir Ihnen einen Termin.
Veranstalter: Dänische Botschaft
Datum: Montag, 6. November 2017
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Nordische Botschaften, Felleshus – Gemeinschaftshaus, Rauchstraße 1, 10787 Berlin
Eintritt: frei, um Anmeldung wird gebeten hier
Moderation: Ulrich Sonnenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.