Literatursalon EUTERPE: „Die Barbaren – Monolog für eine Ausländerin“


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 13/12/2017
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Romanfabrik

Kategorien


Literatursalon EUTERPE
Nino Haratischwili
„Die Barbaren – Monolog für eine Ausländerin“
Es mag paradox klingen – eine Ausländerin, die über Flüchtlinge herzieht. Das ist Marusja, die schon seit einer Ewigkeit in Deutschland lebt. Seitdem hat sie sich stets bemüht, in der Gesellschaft anzukommen. Sie spricht fließend Deutsch, arbeitet fleißig und ist stolz darauf – ein Musterbeispiel an Integrationsleistung. Und dennoch, wirklich geschafft hat sie es nicht. Sie putzt in einem Flüchtlingswohnheim und betrachtet die neu ankommenden Flüchtlinge mit Skepsis. Ihr Neid auf sie und die Tatsache, dass sie von der Willkommenskultur scheinbar profitieren, mündet in einem Anschlag. Nino Haratischwilis Stück „Die Barbaren – Monolog für eine Ausländerin“ beleuchtet das heutige Europa aus einer weiblichen Perspektive.
Das Stück, das zur Zeit im Stadttheater Gießen aufgeführt wird, wird von dem Autor gelesen.
Eine Veranstaltung des Frankfurter Literatursalons EUTERPE.
Mittwoch, 13. Dezember 2017 / 20.00 Uhr
Eintritt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.