Jörg Armbruster liest aus „Willkommen im Gelobten Land? Deutschstämmige Juden in Israel“


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 13/06/2017
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort
Evangelische CityKirche Elberfeld

Kategorien Keine Kategorien


Jörg Armbruster liest aus „Willkommen im Gelobten Land? Deutschstämmige Juden in Israel“

Zehntausende jüdische Deutsche emigrierten nach Palästina – vor, besonders aber während der NS-Zeit und unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg. Doch die große Hoffnung, hier einen sicheren Zufluchtsort zu finden und willkommen zu sein, erfüllte sich für viele nur sehr zögerlich. Der vielfach ausgezeichnete Fernsehjournalist Jörg Armbruster hat sich auf ihre Spuren begeben und die letzten Überlebenden getroffen. Die lebensrettende Flucht aus Nazi-Deutschland nach Palästina war für viele jüdische Emigranten mit harten Einschnitten oder traumatischen Erfahrungen verbunden. Sie mussten alles hinter sich lassen, was ihnen in ihrer alten Heimat blieb und wichtig geworden war: ihre Freunde und Nachbarn, ihre oft akademischen Berufe, ihr Umfeld, ihre Kultur, ihre Sprache, ja ihre gesamte Lebensgrundlage. Doch die »Jeckes«, wie man die deutschen Juden abfällig nannte, wurden von den schon lange in Palästina lebenden Zionisten häufig misstrauisch beäugt als Fremde in dieser neuen Heimat. Sie blieben Fremde – obwohl sie zum ersten Mal nicht mehr einer Minderheit angehörten.
Jörg Armbruster steht für Interviews zur Verfügung, gern vermitteln wir Ihnen einen Termin.

Veranstalter: Begegnungsstätte Alte Synagoge in Kooperation mit der Staatskanzlei NRW, der Geschäftsstelle NRW-Israel, der Landeszentrale für Politische Bildung NRW und der evangelischen CityKirche Elberfeld
Datum: Dienstag, 13. Juni 2017
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Evangelische CityKirche Elberfeld, Genügsamkeitstraße, 42105 Wuppertal
Eintritt: frei (Reservierungen bei freier Platzwahl möglich unter info@alte-synagoge-wuppertal.de, Tel: 0202-5632843, Tel: 0202-5632958)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.