HOFFEST von Künstlerhaus und Schauspielhaus


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 02/09/2017
16:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus

Kategorien Keine Kategorien


Samstag, 02.09.17, ab 16.00 Uhr HOFFEST von Künstlerhaus und Schauspielhaus
16.00 – 16.30 Uhr / 17.00 – 17.30 Uhr „Jambo Afrika!“ mit Ibou Ndiaye Erzählen, Trommeln, Spielen und Tanzen mit dem senegalesischen Autor und Musiker Ibou Ndiaye – für Kinder und Erwachsene jeglichen Alters. Zudem dreht sich im Literaturfoyer des Künstlerhauses wieder das Glücksrad, und bei geringem Einsatz sind jede Menge Kinder- und Jugendbücher zu gewinnen.
18.30 – 20.00 Uhr „Allein ist nicht genug“ Jazz & Lyrik mit dem Leslie Meier Trio Peter Rühmkorf, einer der größten deutschen Lyriker der letzten 60 Jahre, hat Gedichte geschrieben, die formal und inhaltlich eine große Bandbreite haben: Liebeslyrik und Todesahnungen, politische Agitation und Ironie, Naturbilder und Schwärmerei, Selbstzweifel und Größenwahn, freie Rhythmen und Gereimtes. Das alles in einer äußerst melodischen Sprache, die dazu einlädt, gesprochen und gesungen zu werden. Ulrich Jokiel (Piano), Peter Missler (Saxophon) und Bernd Rauschenbach (Stimme) folgen dieser Einladung und präsentieren einen abwechslungsreichen und furiosen Querschnitt durch Rühmkorfs Schaffen. Mit dem Programm „Allein ist nicht genug“ hat das Leslie Meier Trio schon mit großem Erfolg im Deutschen Literaturarchiv Marbach, im Hamburger Thalia Theater, Lübecker Grass-Haus, Berliner Bert-Brecht-Haus und bei Radio Bremen aufgespielt. Beim legendären hannoverschen Hoffest, das in diesem Jahr unter dem Motto „In 80 Tagen um die Welt steht“, nimmt uns das Trio nun mit: in 80 Minuten mit durch Rühmkorfs Werk. Eintritt: frei! Kooperation: FBK, KoKi, Kunstverein Hannover, Schauspiel Hannover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.