Günter Berg und Ulrich Greiner über Siegfried Lenz und sein Verhältnis zu Hamburg am 19. Oktober 2017


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 19/10/2017
17:00 - 19:00

Veranstaltungsort
Museum für Hamburgische Geschichte

Kategorien Keine Kategorien


Günter Berg und Ulrich Greiner im Gespräch an einer Hamburgischen Kaffeetafel

Gebutterte Rundstücke, blätterteigartiger Kranzkuchen mit Rosinen, Sahne-Großtorte mit Kirschen, Napoleonschnitten, gefüllt mit Vanillepudding, und Nusstorte mit Buttercreme, dazu literweise duftenden schwarzen Kaffee – das alles gehört zur jütländischen Kaffeetafel. Mit humorvollen und ausdrucksstarken Bildern hat Kirsten Reinhold die beliebte Lenz-Erzählung illustriert – ohne auch nur eine der kalorienreichen Etappen des jütländischen Gaumenmarathons auszulassen. Wer inmitten dieser Kuchenschlacht noch nach dem obligatorischen Kleingebäck fragt, gehorcht allen Völlegefühlen zum Trotz allein den Gesetzen der Gastfreundschaft. Nicht zu vergessen: Kredenzt wird die Kaffeetafel nach dem Abendessen, zur vorgerückten Stunde. „Wir brauchen das Zeug, um gut zu schlafen“, sagt der Tischnachbar zum leidgeprüften Gast und meint es bitterernst. Selten liegen herzhaftes Lachen und mitleidiges Grausen so nah beieinander wie in dieser grandios-köstlichen Geschichte.

Günter Berg und Ulrich Greiner stehen für Interviews zur Verfügung. Gern vermitteln wir Ihnen einen Termin.
Veranstalter: Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., Siegfried Lenz Stiftung, Museum für Hamburgische Geschichte
Datum: Donnerstag, 19. Oktober 2017
Beginn: 17.00 Uhr
Ort: Museum für Hamburgische Geschichte, Holstenwall 24, 20355 Hamburg
Eintritt: frei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.