30. März 2022 in Belrin – Yannic Han Biao Federer liest aus „TAO“ (Lesung)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 30/03/2022
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Literaturforum im Brecht-Haus

Kategorien


LESUNG – Berliner Buchpremiere
Yannic Han Biao Federer
Mittwoch, 30.03.2022, 20:00
Literaturforum im Brecht-Haus
Chausseestraße 125
10115 Berlin
Deutschland
Berliner Buchpremiere
Yannic Han Biao Federer liest aus seinem neuen Buch Tao
Moderation: Nadine Kreuzahler
Eintritt:
€ 5,- / erm. € 3,-

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Yannic Han Biao Federer »Tao«

Yannic Han Biao Federer
Tao
Roman

Dass Tobi eigentlich Tao heißt, wissen die wenigsten. Nur Miriam nennt ihn, wenn sie zu zweit sind, bei seinem chinesischen Namen. Als sie ihn verlässt, reist Tao mit dem Auto quer durch Europa, um der Trauer über die Trennung zu entkommen. Doch die Erinnerung an die gemeinsamen Jahre verfolgt ihn, und auch der Tod des Vaters lässt ihn nicht los: Vor Jahren verschwand der in Hongkong – auf der Suche nach dem Geburtsort des eigenen Vaters. Nun ist es Tao, der sich auf die Spuren seiner Vorfahren begibt und zu schreiben beginnt, um die eigene Geschichte zu ordnen und die seiner Familie, die von China über Indonesien bis nach Deutschland reicht.

Yannic Han Biao Federer erzählt von einer Spurensuche entlang biographischer Brüche und historischer Verwerfungen, in der deutschen Provinz wie im zerrissenen Hongkong von heute. Sein Roman Tao stellt die Frage, wie gemeinsame Erinnerung erzählt werden kann, wem sie gehört – und was sie verspricht.

Yannic Han Biao Federer
Und alles wie aus Pappmaché
Roman

Spätsommer 2001 in der badischen Provinz. Im Fernsehen Bilder des einstürzenden World Trade Center. Jian ist sechzehn und in Sarah verliebt, schläft dann aber mit Anna, die sich gerade von Frank getrennt hat. Danach will Sarah nichts mehr von Jian wissen, Jian nichts mehr von Anna, und Frank ist mit sich selbst beschäftigt. Fünfzehn Jahre später steckt Anna in einer Dreiecksbeziehung, Frank verkriecht sich im Wald, und Jian erkennt Sarah auf Paparazzifotos wieder. Sie haben einander längst aus den Augen verloren, und doch erzählt Jian immer wieder von dem, was ihre gemeinsame Geschichte sein könnte.

Yannic Han Biao Federers Debütroman begleitet vier junge Menschen bei ihrer Suche nach Zugehörigkeit, nach Orientierung in einer immer disparater und brüchiger werdenden Welt. Er zeigt das Nebeneinander von Geschichte und Erleben und erzählt hellwach und klug von der Zeit, in der wir leben.

Quelle: Suhrkamp Verlag/Insel Verlag

Buchanzeige von „Wer liest wann wo“: Unsere Empfehlungen für Sie!

Direkt über den Verlag oder über unsere Partnerbuchhandlung erhalten Sie von Yannic Han Biao Federer „Und alles wie aus Pappmaché“! Die Suche in der Jugend und als junger Erwachsener nach etwas Greifbarem und wohin man eigentlich gehört!

Verschiedene Medien bzw. Formate:
Yannic Han Biao Federer: Und alles wie aus Pappmaché (eBook (EPUB), 2019) – Osiander.de
Yannic Han Biao Federer: Und alles wie aus Pappmaché (Buch (kartoniert), 2019) – Osiander.de

Ebenso beim Verlag oder bei unserer Partnerbuchhandlung gibt es auch Yannic Han Biao Federer’s „TAO“! Als Tobi, eigentlich Tao, von seiner Freundin verlassen wird, beginnt er eine Autoreise zu seinen chinesischen Ahnen!

Verschiedene Medien bzw. Formate:
Yannic Han Biao Federer: TAO – Roman (eBook (EPUB), 2022) – Osiander.de
Yannic Han Biao Federer: TAO – Roman (Buch (Hardcover), 2022) – Osiander.de

Ihre Kaufentscheidung unterstützt die Buchbranche!

Bücher sind Bewahrer des Wissens und das Tor in andere Welten!