29. September 2017 in Frankfurt am Main – Sonja Rudorf liest aus „Alleingang“ und Rosa Ribas präsentiert ihr Werk (Lesung und Gespräch)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 29/09/2017
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Theater Alte Brücke

Kategorien Keine Kategorien


Lesung „Alleingang“

Im Rahmen der Lesungsreihe „Frankfurter Auslese“ liest Sonja Rudorf aus ihrem Krimi „Alleingang“:

Ein Sommerabend in Frankfurt. Die Therapeutin Jona Hagen findet ihren jungen Kollegen Alexander Tesch schwer verletzt in ihrer Praxis. Bei Durchsicht seiner Unterlagen muss sie entsetzt feststellen, dass er sie schwer getäuscht hat. Ein heimlicher Besuch in seiner Wohnung offenbart ihr das ganze Ausmaß seiner Persönlichkeit. Doch um die Polizei einzuschalten, ist sie schon zu sehr in die Sache verwickelt.

Auch Rosa Ribas liest an diesem Abend unter dem Motto „Starken Frauen“ aus ihrem Krimi „Sonst ist er tot“.

Der Eintritt beträgt 12,80 Euro inklusive eines Getränks.

Eintritt: 12,80 EUR

Quelle: Societätsverlag
______________________________________________

Lesung
und Gespräch
Freitag, 29.09.2017, 19:30 Uhr

Theater Alte Brücke

Kleine Brückenstraße 5
60594 Frankfurt am Main

Im Rahmen der Reihe »Frankfurter Auslese«
Lesung und Gespräch mit Rosa Ribas und Sonja Rudorf

Rosa Ribas
Sonst ist er tot – Kriminalroman

Inhalt

Das Muster ist immer das gleiche: Ein Mann, einkommensstark, nicht reich, wird vor seinem Auto zusammengeschlagen, weggeschafft. Anruf bei der Frau, soll sofort alles zusammenkratzen, die Konten räumen, den Beutel dann in einen Mülleimer. Nach zwei, drei Stunden – heißt nun mal Expressentführung – ist alles wieder vorbei …

Die Kommissarin Cornelia Weber-Tejedor ermittelt in einer Serie von Expressentführungen in Frankfurt, sie macht sich kaum Sorgen, irgendwann machen diese Stümper einen Fehler und dann werden sie eingebuchtet, da ist sie sich sicher. Beim nächsten Lösegeldanruf wird sie verständigt, gibt Instruktionen, doch als plötzlich ein Schuss zu hören ist und dann viel zu lange nichts, ist sich die deutsch-spanische Kommissarin nicht mehr so sicher. Es folgen: interne Ermittlung, Entzug des Falls, Zwangsurlaub. Und um sich selbst zu retten, muss Weber-Tejedor auf eigene Faust ermitteln, in einer Stadt voller Geld und Menschen, die einfach alles dafür tun.

Quelle: Suhrkamp Verlag/Insel Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.