29. November 2017 in Berlin – Uffa Jensen präsentiert im Rahmen des Forschungskolloquiums des Zentrums für Antisemitismusforschung „Zornpolitik“ (Gespräch)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 29/11/2017
18:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Telefunken-Hochhaus

Kategorien


Buchpräsentation
Mittwoch, 29.11.2017, 18:00 Uhr

Telefunken-Hochhauses

Ernst-Reuter-Platz 7
10587 Berlin

Im Rahmen des Forschungskolloquiums des Zentrums für Antisemitismusforschung
Uffa Jensen präsentiert sein neues Buch Zornpolitik

Inhalt

Gäbe es ein Messgerät für die Intensität kollektiver Gefühle, es würde derzeit Spitzenwerte anzeigen: In den politischen Debatten sind vielerorts Wut, Hass und Angst an die Stelle rationaler Argumente und gegenseitiger Rücksichtnahme getreten. Uffa Jensen verfolgt die Ursprünge der Zornpolitik bis ins 19. Jahrhundert zurück und erläutert, wie solche Gefühle der Ablehnung funktionieren. Dabei wird deutlich, dass Emotionen gerade in Auseinandersetzungen über gesellschaftliche Andere wie Flüchtlinge, Muslime oder Juden hochkochen und bewusst instrumentalisiert werden. Aus den historischen Zusammenhängen zwischen Vorurteilen und Gefühlen leitet Jensen Strategien ab, mit denen wir der aktuellen Welle des politischen Furors begegnen können.

Quelle: Suhrkamp Verlag/Insel Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.