27. September 2017 in Düsseldorf – Dr. Peter Jahn präsentiert „Ilja Ehrenburg – Politisch korrekt im Angesicht des Todes“ (Vortrag)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 28/09/2017
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus

Kategorien Keine Kategorien


Ilja Ehrenburg – Politisch korrekt im Angesicht des Todes

19:00 Uhr

Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus

Bismarckstraße 90

40210 Düsseldorf

Eintritt frei

Vortrag von Dr. Peter Jahn

Ilja Ehrenburg, 1891 in Kiew geboren, war ein russischer Publizist und einer der einflussreichsten Schriftsteller in der Sowjetunion. Anfangs gegenüber dem kommunistischen Regime durchaus kritisch eingestellt, entwickelte er sich zu Beginn des Zweiten Weltkriegs zum Sprachrohr der antideutschen Propaganda und zeichnete sich hier durch

seine fanatische Deutschenfeindlichkeit aus. Bereits während des Krieges sammelte Ehrenburg Berichte über die deutschen Massaker an Juden, die in einer umfassenden Dokumentation der Shoa münden sollten. Nach dem Krieg fiel er in Stalins Ungnade, blieb aber vor stalinistischer Verfolgung verschont. Seine Hoffnung auf eine politische Wende fand Ausdruck in seiner Erzählung »Tauwetter«, die 1954, kurz nach Stalins Tod, erschien. 1962 wurde, auch in Deutschland, seine Autobiographie »Menschen Jahre Leben« publiziert. Ilja Ehrenburg starb vor 50 Jahren in Moskau.

Der Historiker Peter Jahn hat sich in seiner Forschungstätigkeit auf Osteuropa spezialisiert. Ab 1993

war er an der Gestaltung der Dauerausstellung im deutsch-russischen Museum Berlin Karlshorst beteiligt. Er gründete die Initiative »Ort der Erinnerung an die Opfer der NS-Lebensraumpolitik in Osteuropa«.

Quelle: Literaturstadt Düsseldorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.