27. Januar 2018 in Frankfurt am Main – „Nebelgift“ Lesung Café Cult Fee Frankfurt-Fechenheim (Lesung)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 27/01/2018
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Café Cult Fee

Kategorien


Jasmin liest im ehemaligen Café Jasmin in Frankfurt-Fechenheim aus „Nebelgift“, doch nicht nur hier gibt es eine Parallele, nein: In Jasmin P. Meranius´ Neuerscheinung gibt es eine vermeintliche Leiche ohne Mord, die etwas mit dem einstigen Fechenheimer Mainkur-Film-Theater zu tun haben soll. Es wird also lokal und spannend zugleich am 27.01.18 um 19 Uhr. Um Voranmeldung wird gebeten.

Nebelgift – Konrad Kümmers zweiter Fall
erschienen im Cocon Verlag
FRANKFURT. BRAVE MÄDCHEN, BÖSE BUBEN. KLEINE SÜNDEN, GROßE FOLGEN. BUNTE LICHTER, DUNKLE ABGRÜNDE.
Das kleine braune, etwa fünfzig Milliliter fassende Glasfläschchen mit Pipette funkelt im zwielichtigen Frankfurter Nachtleben – und fordert seine Opfer: junge Mädchen. Betäubt und ausgeraubt, wird ein Mädchen auf dem Herrenklo einer Frankfurter Diskothek gefunden. Zunächst deutet alles auf eine Beschaffungskriminalität hin. Doch das ist nur der Anfang.
Ein weiteres Mädchen verschwindet spurlos.
Der Detektiv Konrad Kümmer und seine neue Kollegin von der Frankfurter Kripo übernehmen den Fall. Und haben es ganz plötzlich mit einem perfiden Giftmischer zu tun. Reisen ins seelische Inferno entfachen einen Strom aus Schuld, Moral, Gift und Blut. Sie reißen Wunden, die nicht heilen auf und führen zu Qualen, die nicht enden.
Zeitgleich stößt Kümmer auf ein noch viel erbarmungsloseres Verbrechen aus der Vergangenheit, welches bis in die Gegenwart hineinwirkt. Es handelt sich um einen Mord – doch zunächst ohne Leiche.

Jasmin P. Meranius, 1983 in Frankfurt am Main geboren, arbeitet seit dem Betriebswirtschaftslehrestudium als selbständige Immobilienmaklerin, Coach und Buchautorin und verbindet Spannung und Sensibilität mit Lokalkolorit. Sie spendet einen Teil ihrer Bucherlöse an das Frankfurter Frauenhaus »Lilith« und das Kinderhospiz »Bärenherz«.

Weitere Informationen unter www.jasmin-meranius.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.