27. April 2018 in Frankfurt am Main – Mia Couto präsentiert “ (Lesung und Gespräch)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 27/04/2018
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Haus des Buches, Weltempfänger-Salon

Kategorien


27.04.2018
Mia Couto in Frankfurt
Lesung und Gespräch
Moderation: Margrit Klingler-Clavijo, Übersetzung: Michael Kegler, Lesung aus der deutschen Ausgabe: Jochen Nix. Zweisprache Lesung Portugiesisch/Deutsch
Veranstalter: Litprom e. V., mit freundlicher Unterstützung der Botschaft von Portugal und dem Camões Institut
Weltempfänger Salon, Haus des Buches
Braubachstr. 16, 60311 Frankfurt
19:30 Uhr

Mia Couto
Imani
Roman
Aus dem Portugiesischen von Karin von Schweder-Schreiner
Jahrelang hat Mia Couto Erinnerungen und Geschichten für diesen großen, vielstimmigen Roman gesammelt.

Das Mädchen Imani muss den portugiesischen Offizier Germano unterstützen, weil sie die Sprache und die Sitten der Europäer kennt. Der Offizier soll in Mosambik den Vormarsch des großen Herrschers Ngungunyane gegen die Kolonialherren aufhalten. Schon bald wird Imani für ihn unentbehrlich, und zwischen den beiden entwickelt sich eine vorsichtige Nähe. Imanis Dorf aber steht zwischen den Fronten: Ihre Brüder kämpfen auf unterschiedlichen Seiten, während Onkel und Vater um die Vorherrschaft streiten. Das Land wird vom Krieg der Männer heimgesucht, zu einer Zeit, in der das Wort einer Frau nicht zählt. Doch die Frauen ihrer Familie nutzen eigene Mächte, um die Pfade der Männer zu lenken.

Jahrelang hat Mia Couto Erinnerungen und Geschichten für diesen großen, vielstimmigen Roman gesammelt. Er erweckt eine ganze Epoche, ihre Menschen und Dramen zu neuem Leben.

Quelle: Unionsverlag