26. April 2018 in München – Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und Jörg Blech sprechen über Literatur (Gespräch)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 26/04/2018
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Klinikum der Universität München, Liebig-Hörsaal

Kategorien


Gespräch
Donnerstag, 26.04.2018, 19:00 Uhr

Klinikum der Universität München
Liebig-Hörsaal

Butenandtstraße 13
81377 München

Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt im Gespräch mit Jörg Blech
Eintritt:

frei

Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt
Mit den Händen sehen – Mein Leben und meine Medizin

Inhalt

Er zählt zu den besten Sportärzten der Welt, und dem Tastsinn seiner Hände sagt man magische Kräfte nach – auch, wenn seine Medizin nichts von Zauberei hat. Er verlässt sich nicht auf Verfahren wie Kernspintomographie oder Sonographie – er spürt mit seinen Fingern, um welche Verletzung es sich handelt, und therapiert nur mit biologischen Medikamenten.
Vieles ist über ihn geschrieben worden, aber jetzt erzählt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, genannt der »Doc«, sein Leben selbst: von seiner behüteten Kindheit in Ostfriesland in einem protestantischen Pfarrhaus, seinem strengen Vater, seiner Leidenschaft für Musik und Sport, seinem Desinteresse an der Schule, seinem Werdegang als Mediziner und den vielen glücklichen Fügungen, die ihn unter anderem Mannschaftsarzt von FC Bayern München und dem DFB-Team werden ließen. Erstmals schildert er seine weltweit einzigartigen Heilmethoden, mit denen er erfolgreiche Sportler, darunter Weltmeister und Olympiasieger, behandelt und kuriert hat. Aber Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt berichtet auch von den Auseinandersetzungen und Machtkämpfen hinter den (Fußball-)Kulissen, die ihn bis heute beschäftigen. Vor allem aber geht es in diesem Buch um seine Mission als Arzt und das Credo, das ihn antreibt: zu helfen, ohne zu schaden.

»Er hat sie verdient. Er hat mich durch die Jahre gebracht. Die ganzen Zipperlein und Wehwehchen. Er hat mich wieder auf die Füße gestellt. Ich danke ihm unendlich. Der beste Arzt der Welt. Diese Medaille ist für dich! «
Usain Bolt widmet Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt sein Olympia-Gold in Rio de Janeiro 2016

Quelle: Suhrkamp Verlag/Insel Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.