24. August 2020 in Frankfurt am Main – Raul Zelik präsentiert „Wir Untoten des Kapitals“ (Literaturevent)


Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 24/08/2020
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Studierendenhaus an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Fesstsaal

Kategorien


Achtung: Bitte informieren Sie sich über den Veranstaltungsort, ob diese Veranstaltung stattfindet!

Buchpräsentation
Montag, 24.08.2020, 19:00 Uhr

Studierendenhaus an der Goethe-Universität Frankfurt am Main
Festsaal

Mertonstraße 26
60325 Frankfurt am Main

Raul Zelik präsentiert sein neues Buch Wir Untoten des Kapitals

Raul Zelik
Der Eindringling – Roman

Inhalt

Gerade ist Daniel zum Studieren aus der Provinz nach, klar, Berlin gezogen. Auch um sich Fil, seinem Erzeuger, anzunähern, der für ihn bisher mehr ein Gerücht als ein Vater war. Aber ausgerechnet jetzt erkrankt Fil schwer, und wieder ist der Sohn allein: mit allen Fragen – und dem Schlüssel zu Fils Wohnung. Nur widerwillig dringt Daniel in die väterliche Lebenssphäre ein, zu dessen Freunden, Leidenschaften und Idealen, den Abgründen und Widersprüchen. Doch dann läuft ihm die mysteriöse Dem über den Weg und Daniel weiß schon bald nicht mehr, was in seinem Leben wahr ist und was richtig. Aus der Suche nach dem Vater wird eine Suche nach sich selbst, die Daniel quer durch Europa, von der Facebook-Gegenwart zum militanten Widerstand der 1980er Jahre führt, bis er vor einer Entscheidung steht, der er nicht mehr ausweichen kann.
Raul Zelik erzählt vom Streit zweier Lebenswelten, von Konsequenz und Rücksichtslosigkeit, von Verlangen und Liebe. Inmitten der Krise fragt er nach dem Wagnis eines anderen, besseren Lebens.

Raul Zelik
Wir Untoten des Kapitals – Über politische Monster und einen grünen Sozialismus

Inhalt

Das Untote scheint sich unserer Gesellschaft zu bemächtigen – »seelenlose Städte«, ein Wirtschaftsmodell, das gutes Leben mehr zerstört als ermöglicht, die Rückkehr der faschistischen Monster. Raul Zelik fragt, wie diese Entwicklungen zusammenhängen und wie sie sich stoppen lassen. Bei dieser Suche wendet er sich einer weiteren Untoten zu, die einfach nicht sterben will: der sozialistischen Idee.

Ohne eine Stärkung des Gemeineigentums, so Zelik, werden weder der ökologische Kollaps noch der drohende Sturz in den Autoritarismus zu verhindern sein. Die vielfältige Krise bedarf eines großen emanzipatorischen Gegenentwurfs. Zelik skizziert, wie sich die Linke neu erfinden kann, worin ein sozialistisches Projekt bestehen muss und woher die gesellschaftliche Macht kommen soll, um eine derartige Transformation umzusetzen.

Quelle: Suhrkamp Verlag/Insel Verlag

Buchanzeige von „Wer liest wann wo“: Unsere Empfehlungen für Sie!

Direkt beim Verlag oder bei unserer Partnerbuchhandlung gibt es „Der Eindringling – Roman“ und „Wir Untoten des Kapitals – Über politische Monster und einen grünen Sozialismus“ von Raul Zelik! Themen zur und über die Gesellschaft!

Verschiedene Medien bzw. Formate:
Raul Zekik: Der Eindringling – Roman (eBook (EPUB), 2012) – Osiander.de
Raul Zekik: Der Eindringling – Roman (Buch (kartoniert), 2012) – Osiander.de
Raul Zekik: Wir Untoten des Kapitals – Über politische Monster und einen grünen Sozialismus (eBook (EPUB), 2020) – Osiander.de
Raul Zelik: Wir Untoten des Kapitals – Über politische Monster und einen grünen Sozialismus (Buch (kartoniert), 2020) – Osiander.de

Ihre Kaufentscheidung unterstützt die Buchbranche!

Bücher sind Bewahrer des Wissens und das Tor in andere Welten!