23. April 2018 in Frankfurt am Main – Widerstand erzählen: Anna Seghers „Das siebte Kreuz“ (Lesung und Gespräch)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 23/04/2018
19:30 - 22:00

Veranstaltungsort
Deutsche Nationalbibliothek

Kategorien


Lesung und Gespräch mit Martin Wuttke, Sylvia Asmus und Hans-Willi Ohl
Moderation: Ruthard Stäblein (hr2-kultur)

Widerstand erzählen, das hat Anna Seghers mit ihrem Buch getan. Handle hier und jetzt – das ist die Botschaft des Romans „Das siebte Kreuz“, den Anna Seghers ab 1938 im Exil schrieb. Dr. Sylvia Asmus, Leiterin des Deutschen Exilarchivs der Deutschen Nationalbibliothek, und Hans-Willi Ohl, Vorsitzender der Anna-Seghers-Gesellschaft, gehen der Entstehungs- und Wirkungsgeschichte des Romans nach. Es liest der Schauspieler Martin Wuttke.

Eine Veranstaltung von hr2-kultur und dem Deutschen Exilarchiv 1933-1945 der Deutschen Nationalbibliothek im Rahmen von „Frankfurt liest ein Buch“.

Eintritt frei, Anmeldung über www.dnb.de/veranstaltungfrankfurt oder Tel. 069 1525-1961

Verkehrsanbindung:
U5 und Buslinie 32 bis Haltestelle „Deutsche Nationalbibliothek“, Parkmöglichkeit in der Tiefgarage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.