17. Oktober 2017 in Rostock – Kai Grehn präsentiert „FUNKEN oder: So glücklich wie wir ist kein Mensch unter der Sonne“ (Lesung und Gespräch)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 17/10/2017
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus Rostock, im Peter-Weiss-Haus

Kategorien Keine Kategorien


Kai Grehn: »FUNKEN oder: So glücklich wie wir ist kein Mensch unter der Sonne«
Lesung & Gespräch mit dem Literaturpreisträger Mecklenburg-Vorpommern 2016

Hans ist ein Kind, Hans ist ein Jüngling, Hans ist ein Mann. Mal im Sauseschritt auf ausgetretenen Trampelpfaden, mal kletternd durchs Hochgebirge bewegt er sich durch Kai Grehns Geschichten. Immer auf der Suche nach dem großen und dem kleinen Glück. Liegt es auf der Straße? Auf einer Lichtung im Wald? In der Kindheit begraben?

Im vergangenen Jahr wurde der Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern erstmals ausgeschrieben, über einhundert Bewerbungen gingen ein. Die Jury des Literaturpreises (Anne Blaudzun, Moritz Baßler und Wiebke Porombka) vergab ihren Preis an Kai Grehn für seine Prosaskizzen um Hans, den Glückssucher. Knapp ein Jahr später ist aus den Skizzen ein aufwendig illustriertes Buch geworden, das der Autor im Gespräch mit seinem Verleger und Lektor vorstellt.

»Kai Grehn begibt sich mit einem konsequenten Willen zu Klang und Form auf eine phantasievolle Suche nach dem Glück. Dem Text gelingt es, seine Leserinnen und Leser durch Märchenmotive, seinen eigenen Ton und eine dichte, geradezu musikalische Prosa in eine leichte, heitere, beinahe sedierte Stimmung, in ein schönes Aus-der-Welt-gefallen-Sein einzulullen, in das dann aber doch – über das Thema der Glücksuche – wie unterschwellig eine ganze Menge Welt hineingerät, von der Vergangenheit der Großeltern bis hin zu den Glücksversprechen und Glücksimperativen unserer Gegenwart.«

(Jurybegründung zum Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern)

Kai Grehn wurde 1969 in Grevesmühlen geboren und lebt als Autor und Regisseur in Berlin. Er arbeitete als Postzusteller, redaktioneller Mitarbeiter sowie als Regieassistent und Regisseur beim TanzTheater Skoronel und studierte Theaterregie an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch.

Zu seinen Veröffentlichungen gehören der Lyrikband »SCHWARZ. Reiseskizzen«, Theater­stücke sowie Übersetzungen von William Blake, William S. Burroughs, Nick Cave, Walt Whitman und Antoine de Saint-Exupéry. Er ist zudem Autor bzw. Regisseur zahlreicher Hörspielarbeiten, für die er u. a. den Deutschen Hörbuchpreis erhielt. 2016 wurde er mit dem erstmals vergebenen Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet.

Moderation: Erik Münnich (Verleger & Lektor, freiraum-verlag)
Eintritt: 8,- € / 5,- € erm.
Ort: Literaturhaus Rostock (im Peter-Weiss-Haus), Doberaner Straße 21, 18057 Rostock

Quelle: Literaturhaus Rostock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.