17. Mai 2018 in Kerpen – Katja Breuer & Burkhard Thom lesen aus „Best of ISSN´ RÜDE … und andere Geschichten“ & „Mein Hund heißt „NEIN!““ (Lesung)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 17/05/2018
19:30 - 21:00

Veranstaltungsort
Mayerscher Moewes

Kategorien


Eintritt: 5,- €
Eintrittskarten sind in den Mayerschen Buchhandlungen oder unter www.mayersche.de erhältlich.

Katja Breuer und Burkhard Thom lesen in der Mayerschen Moewes aus ihren Anthologien „Best of ISSN´ RÜDE … und andere Geschichten“ und „Mein Hund heißt „NEIN!““. Wir bitten um Anmeldung bei Frau V. Gruner unter v.gruner@mayersche.de.

Die Bücher: Raus aus dem Alltag und rein ins Lesevergnügen: Einfach entspannen oder ein richtiges Abenteuer erleben – Die Kurzgeschichtenbände halten für jeden Geschmack etwas bereit. Tauchen Sie ein in für Sie fremde Kulturen, träumen Sie von atemberaubenden Liebesgeschichten oder stürzen Sie sich in spannende Krimis!
Sie wundern sich? Aber es stimmt wirklich. Die Welt unserer Vierbeiner ist so facetten- und abwechslungsreich wie das tägliche Leben ihrer Besitzer. Mal aus der Sicht des Hundes, mal aus Herrchens Perspektive und mal aus der Betrachtung des Umfeldes.

Die Autoren: Katja Breuer: „Man, ich muss doch noch eine Vita schreiben …!“, hat unser Katja-Mensch gesagt – aber dann waren wir doch wohl wichtiger (wie immer). Also stellen wir, die Tiere aus der Dorfstraße, sie mal vor: Wir, das sind ca. 40 große, kleine, alte und junge Katzen, der Quotenhund bei uns, Belana, und die (Laufenten-)Damen Frau Heckler & Koch und Däumling. Katja arbeitet seit fast 20 Jahren für und mit uns im Tierschutz und am Gartentor hängt nicht nur ein Schild für die Katzenhilfe Itzehoe e.V., sondern auch eines, das besagt, sie kann uns gesundmachen – als Tierheilpraktikerin.
Wenn sie nicht so einen tollen Mann hätte, der sie in allem unterstützt (und uns auch manchmal füttert), ginge es uns alles hier nicht so prächtig!
Burkhard Thom, seit Juli 2015 in Rente, vertreibt seine „Langeweile“ mit Frau, Hund und Enkeln. Die verbleibende Freizeit verbringt er vor dem PC, verfasst Artikel für seinen Blog (www.Doggybag-Bergheim.de), „bastelt“ an Buchideen oder wirbt für seinen Ratgeber „Alkohol – Die Gefahr lauert überall!“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.