14. September 2017 in Berlin – Ulrich Wickert: Frankreich muss man lieben, um es zu verstehen (Gespräch)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 14/09/2017
19:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Dussmann KulturKaufhaus, Notenabteilung Untergeschoss

Kategorien Keine Kategorien


Revolution nannte der neue französische Präsident Emanuelle Macron sein Wahlprogramm. Und er wurde gewählt, weil er versprach, Frankreich zu erneuern. Denn das Land leidet an vielen Krisen. Der Niedergang der Wirtschaft, politische Skandale, soziale Spannungen und islamistische Attentate haben das Selbstbewusstsein der Franzosen erschüttert. Ulrich Wickert, Frankreich-Experte und zehn Jahre ARD-Auslandskorrespondent in Paris, zieht in „Frankreich muss man lieben, um es zu verstehen“ ein persönliches Resumée. Ein Buch, das hochaktuell ist (und auch die Resultate der diesjährigen Präsidentschaftswahlen berücksichtigt) und zugleich weit zurück in die Geschichte der „republikanischen Monarchie“ geht. Ein Buch, das hilft, Frankreich zu verstehen – mit allen seinen wunderbaren, aber auch problematischen Eigenheiten und Sonderbarkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.