14. Juli 2017 in Freiburg – Wolfram Lotz, Maxi Obexer, Joachim Grage und Senthuran Varatharajah sprechen über „Globales Erzählen und mediengeprägtes Schreiben“ (Diskussion)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 14/07/2017
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Alter Wiehrebahnhof, Galerie

Kategorien Keine Kategorien


GLOBALES ERZÄHLEN

Über mediengeprägtes Schreiben diskutieren: Wolfram Lotz, Maxi Obexer und Senthuran Varatharajah

Flüchtlingskrise, Terrorismus, Naturkatastrophen – der Newsticker liefert Eilmeldungen im Minutentakt. Wie reagieren Schriftsteller auf das mediale Gewitter der Gegenwart? Wie prägt die literarische Verarbeitung globaler Ereignisse unsere Wahrnehmung? Die Autorin Maxi Obexer reflektiert ebenso wie der Debütautor Senthuran Varatharaja die Themen Flucht und Migration; der Dramatiker Wolfram Lotz setzt sich in seinem Stück Die lächerliche Finsternis mit Kolonialismus und Fremdheitserfahrung auseinander. Ins Gespräch kommen die Podiumsgäste mit dem Literaturwissenschaftler Joachim Grage, der als Professor für Nordgermanische Philologie an der Universität Freiburg lehrt.

Die Veranstaltung ist Teil der Nachwuchstagung Literaturkontakte. Texte – Kulturen – Märkte, die in Kooperation mit dem Deutschen Seminar der Universität Freiburg und dem Literaturbüro Freiburg stattfindet.

Fr, 14.07., 19 Uhr | Alter Wiehrebahnhof, Galerie | Eintritt: 5/3 Euro

Quelle: Literaturbüro Freiburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.