14. April 2018 in Rostock – Bernd Rauschenbach, Ulrich Jokiel, Peter Missler und Bernd Rauschenbach präsentieren Peter Rühmkorf (Literaturevent)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 14/04/2018
20:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus Rostock, im Peter-Weiss-Haus

Kategorien


EDas Leslie Meier Trio präsentiert: Peter Rühmkorf – »Allein ist nicht genug«
Lyrik & Jazz – Vorverkauf ab sofort!

Peter Rühmkorf (1929 – 2008), einer der größten deutschen Lyriker nach 1945, hat Gedichte geschrieben, die formal und inhaltlich eine große Bandbreite haben: Liebeslyrik und Todesahnungen, politische Agitation und Naturbilder, Ironie und Schwärmerei, Selbstzweifel und Größenwahn, freie Rhythmen und Gereimtes. Das alles in einer äußerst melodischen Sprache, die dazu einlädt, gesprochen und gesungen zu werden. Das Leslie Meier Trio folgt dieser Einladung und präsentiert einen abwechslungsreichen und furiosen Querschnitt durch Rühmkorfs Werk.
Ulrich Jokiel ist Pianist, Maler und Autor. Er war viele Jahre musikalischer Leiter des Düsseldorfer „Kom(m)ödchen“ und des Celler Schloßtheaters; heute lebt er als freischaffender Theatermusiker und Musikdozent in Celle und Frankfurt/Main.
Peter Missler spielt Saxophone, Flöten und Percussion; er ist Dozent für Saxophon und Obertongesang und lebt in Celle.
Bernd Rauschenbach ist Literaturwissenschaftler, Autor und Rezitator und lebt als Geschäftsführender Vorstand der Arno Schmidt Stiftung bei Bargfeld. Letztes Hörbuch 2015 bei Hoffmann & Campe „Arno Schmidt / Barthold Heinrich Brockes: Irdisches Vergnügen“; im Herbst 2016 erschien bei Rowohlt ein von ihm herausgegebener Band mit sämtlichen Gedichten Rühmkorfs.
Seit Herbst 2016 liegt ein Live-Mitschnitt auf CD als Gemeinschaftsproduktion von Radio Bremen, dem Verlag Hoffmann & Campe und der Arno Schmidt Stiftung vor.
„Hier gehen Wort und Musik eine rhythmische Verbindung ein, wie Herzschläge donnern die Worte nieder und geben sich mit der Basis zufrieden.
Das Leslie-Meier-Trio hat sich … daran gemacht, den Gedichten Rühmkorfs eine neue Tonalität zu verleihen.
Schon Rühmkorf selbst hat seine Gedichte zu Musik vorgetragen, doch die Bearbeitung des Leslie-Meier-Trios gibt ihnen ein neues und mitunter überraschendes Gewand. Und so arbeiten sie unermüdlich an der Unsterblichkeit eines großen deutschen Dichters des 20. Jahrhunderts.“ (Ulrich Sonnenschein auf hr2)
Veranstaltungsort: Literaturhaus Rostock, im Peter-Weiss-Haus
Eintritt: 8,- €/erm. 5,- €
Vorverkauf: 5,- € zzgl. Gebühr im Pressezentrum und bei mvticket.de

Quelle: Hinterhofsalon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.