13. Oktober 2017 in Westoverledingen/Großwolderfeld – Detlef Plaisier liest aus „Bubis Kinnertied“ (Lesung)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 13/10/2017
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Begegnungsstätte

Kategorien


Detlef Plaisier liest aus „Bubis Kinnertied“ in Westoverledingen

13.10.2017 // 20:00 Uhr // Begegnungsstätte, Raiffeisenstr. 73, 26810 Großwolderfeld,
„Bubis Kinnertied“ kehrt zurück aufs Dorf
Detlef Plaisier ist Kriegsenkel, in „Bubis Kinnertied“ wird die Vergangenheit seiner Familie während der NS-Zeit aufgearbeitet.

Dies sind die Lebenserinnerungen Artur Plaisiers, herausgegeben von seinem Sohn Detlef. Der Text beschreibt Arturs Kindheit in Ostfriesland und im Emsland von seiner Geburt 1927 bis in die Geschehnisse des Zweiten Weltkrieges hinein. Er zeugt mit viel Detailtreue von der großen Liebe zur ostfriesischen Heimat. Gleichzeitig eröffnen die unbeschönigten Aufzeichnungen Einblicke in den Alltag der Menschen.
Artur Plaisiers Niederschrift reicht von der liebevollen Beschreibung seines Geburtsorts Holte und seiner Kindheit in Westrhauderfehn über ostfriesische Gebräuche wie die „Teetied“, die Geschichte des emsländischen Hümmlings bis zu lokalen Geschichten und Legenden sowie Marienerscheinungen im Emsland.
Neben dieser Heimatgeschichte sind es vor allem die Schilderungen seiner Erlebnisse zu Zeiten des Dritten Reichs, über das Strafgefangenenlager Esterwegen und das Konzentrationslager Börgermoor, wo sein Vater in der Mooradministration tätig war, die seine Biografie zu einem wichtigen Werk der geschichtlichen Aufarbeitung machen. In diesem Zusammenhang sind auch die Auszüge aus dem Kriegstagebuch seines Bruders zu sehen.

Weitere Informationen folgen.

Quelle: Acabus Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.