12. September 2017 in Berlin – Øyvind Torseter präsentiert „Mulegutten/Der siebente Bruder“ (Gespräch und Lesung)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 12/09/2017
09:00 - 11:00

Veranstaltungsort
Haus der Berliner Festspiele, Seitenbühne

Kategorien Keine Kategorien


Øyvind Torseter (N) – Mulegutten / Der siebente Bruder – Gespräch, Bilderbuchkinolesung und Live-Illustration

Es war einmal ein König, der sieben Söhne hatte. Die sechs ältesten ritten in die weite Welt hinaus, fanden sechs Prinzessinnen und wollten mit diesen zurück nach Hause kommen. Auf dem Weg verzauberte sie jedoch ein Troll allesamt zu Stein. Und so machte sich der siebte Bruder auf, um seine Geschwister zu suchen – und vielleicht auch, um sein Glück zu finden. Auf seiner irrwitzigen Reise helfen ihm sein Pferd, ein Wolf, ein Elefant – und ein Saxophon. MULEGUTTEN ist ein ironisch geschriebener und wild illustrierter Comic, dessen Geschichte auf einem klassischen norwegischen Volksmärchen basiert und Themen wie Mut, Furchtlosigkeit und Liebe behandelt. Die fantasievollen, düsteren Illustrationen stehen im wunderbaren Kontrast zu den parodistischen Texten. Øyvind Torseter ist erstmals Gast des ilb und stellt MULEGUTTEN als Deutschlandpremiere vor. »Ein kleines Meisterwerk« [Andreas Platthaus, FAZ].

Kl. 5-7 | Buchungsnummer: 1203

Ticketbüro: (030) 278786-66/-70 (MO-FR 9-17 Uhr) / kjl@literaturfestival.com

Vollständiges Sektionsprogramm: www.literaturfestival.com/kjl/programm/2017

12.09.2017 09:00 Uhr
Internationale Kinder- und Jugendliteratur
Haus der Berliner Festspiele
Seitenbühne
Autor: Øyvind Torseter
Moderation: Arno Lücker
Sprecher: Matthias Scherwenikas
Dolmetscher: Julia Stöber
Preis 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 3

Quelle: Internationales Literaturfestival Berlin
________________________________________________

10.-12.09.2017: Øyvind Torseter, ilb, Berlin

Der norwegische Künstler Øyvind Torseter ist beim Internationalen Literaturfestival Berlin zu Gast, u.a. mit seinen Büchern „Der siebente Bruder oder Das Herz im Marmeladenglas“ und „Das Loch“
10.9., 15 Uhr: Die gelbe Villa
11.9., 9 Uhr: Haus der Berliner Festspiele
12.9., 9 Uhr: Haus der Berliner Festspiele

Quelle: Gerstenberg Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.