11. September 2018 in Berlin -Norman Ohler, Heino Stöver, Tilmann Holzer, Łukasz Kamieński und Thomas Macho sprechen über „Die Zukunft der Drogenpolitik – Von der Prohibition zur Regulation. Wie sähe eine Gesellschaft aus, die Drogen erlaubt?“ (Vortrag und Gespräch)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 11/09/2018
20:30 - 23:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus Berlin

Kategorien


DIE ZUKUNFT DER DROGENPOLITIK – VON DER PROHIBITION ZUR REGULATION. WIE SÄHE EINE GESELLSCHAFT AUS, DIE DROGEN ERLAUBT?
11.09.2018 20:30 Uhr
Special: The Politics of Drugs
Literaturhaus Berlin
Autoren: Norman Ohler, Heino Stöver, Tilmann Holzer, Łukasz Kamieński, Thomas Macho
Moderation: Harald Staun
Preis: 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4
Ticketinfos: http://literaturfestival.com/festival/tickets
Ticket online kaufen: https://shop.berlinerfestspiele.de/online/index.php3?shopid=2&wes=empty_session&language=1&gotoperformance=2006

Seit dem ersten Internationalen Opium-Abkommen von 1912 herrscht eine globale Drogenverbotspolitik. Dem gegenüber stehen ein riesiger internationaler Schwarzmarkt, Gewalteskalationen der Drogenkartelle, verunreinigte Stoffe und die gesellschaftliche Ausgrenzung Drogenkonsumierender. Wie stehen wir zu diesen Folgen? Wie soll unser Umgang mit Drogen und den Menschen, die sie produzieren und konsumieren, zukünftig aussehen?

Vortrag von Heino Stöver, anschließende Diskussion mit Tilmann Holzer, Łukasz Kamieński, Thomas Macho und Norman Ohler.

Vortrag & Gespräch
[Englisch]

Quelle: Internationales Literaturfestival Berlin