10. September 2017 in Berlin – Øyvind Torseter, Catarina Sobral, Dave Shelton und Sebastian Meschenmoser präsentieren beim „15. FamilienFest International“ ihre Werke (Gespräch und Lesung)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 10/09/2017
11:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Die Gelbe Villa

Kategorien Keine Kategorien


15. FamilienFest International

Internationale Autor*Innen und Illustrator*Innen aus aller Welt lesen beim 15. FamilienFest International am 10. September in der gelben Villa für alle Interessierten aus ihren Texten und präsentieren ihre Illustrationen. In einem vielfältigen Rahmenprogramm werden Kreativwerkstätten und eine Theateraufführung angeboten. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Das FamilienFest ist eine Kooperation zwischen der gelben Villa, dem JugendKulturService und dem ilb.

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich | 11—17h

12h Achimpa und O Meu Avô — Gespräch, Bilderbuchkinolesung und
Live-Illustration mit Catarina Sobral [Portugal]
13h A Boy and a Bear in a Boat — Gespräch, Bilderbuchkinolesung
und Live-Illustration mit Dave Shelton [Grossbritannien]
14h Gordon und Tapir — Gespräch, Bilderbuchkinolesung und Live-
Illustration mit Sebastian Meschenmoser [Deutschland]
15h Mulegutten — Gespräch, Bilderbuchkinolesung und Live-Illustration
mit Øyvind Torseter [Norwegen]

Ticketbüro: (030) 278786-66/-70 (MO-FR 9-17 Uhr) / kjl@literaturfestival.com

Vollständiges Sektionsprogramm: www.literaturfestival.com/kjl/programm/2017

10.09.2017 11:00 Uhr
Internationale Kinder- und Jugendliteratur
Die Gelbe Villa
Autoren: Øyvind Torseter, Catarina Sobral, Dave Shelton, Sebastian Meschenmoser
Preis 0 Euro
_________________________________________

Catarina Sobral (P) – Achimpa / Aschimpa und O meu avô / Mein Opa – Gespräch, Bilderbuchkinolesung und Live-Illustration

Achimpa:
Ein Wissenschaftler stößt zufällig auf das geheimnisvolle Wort »Achimpa«. Doch was bedeutet es? Das Wort ist so alt, dass sich niemand mehr an die Bedeutung erinnert. Selbst Frau Augusta, die schon 137 Jahre alt ist, weiß mit Achimpa nichts anzufangen. Ist Achimpa vielleicht ein Name – oder doch ein Verb? Niemand weiß es, und so achimpieren alle fröhlich drauflos. ACHIMPA ist ein witziges, hintergründiges und farbenfroh illustriertes Buch, das auch anregt, selbst neue Wörter zu erfinden. Das Buch wurde u. a. mit dem Best Children’s Book Award [2013] der portugiesischen Schriftstellergesellschaft ausgezeichnet. Catarina Sobral, die erstmals Gast des ilb ist und zum ersten Mal in Deutschland auftritt, stellt ACHIMPA als Deutschlandpremiere vor. »Die Veränderung des neuen alten Wortes zu verfolgen ist ein großes Vergnügen« [Ariane Breyer, DIE ZEIT].

O meu avo:
Der Opa des Jungen steht jeden Morgen um sechs Uhr auf. Früher war er Uhrmacher und viel beschäftigt, doch jetzt lebt er entspannt in den Tag hinein, ganz im Gegensatz zu seinem Nachbarn Dr. Sebastian. Dieser ist immer in Eile und hat nie Zeit. Der Opa des Jungen hingegen verbringt den Tag damit, die kleinen Freuden des Alltags zu genießen. Er arbeitet im Garten, bastelt Papierflieger, besucht Sprachkurse, liest Theaterstücke, trinkt mit Freunden Tee, isst Kuchen, diskutiert über Kunst und hat immer Zeit für seinen Enkel. O MEU AVÔ ist ein poetisches Bilderbucherlebnis und eine liebevolle Ode an alle Großeltern dieser Welt. Das Buch wurde auf der Bologna Children’s Book Fair mit dem International Award for Illustration [2014] ausgezeichnet. Catarina Sobral ist erstmals Gast des ilb, tritt zum ersten Mal in Deutschland auf und stellt O MEU AVÔ als Deutschlandpremiere vor.

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich | Im Rahmen des »FamilienFests International«

Ticketbüro: (030) 278786-66/-70 (MO-FR 9-17 Uhr) / kjl@literaturfestival.com

Vollständiges Sektionsprogramm: www.literaturfestival.com/kjl/programm/2017

10.09.2017 12:00 Uhr
Internationale Kinder- und Jugendliteratur
Die Gelbe Villa
Autor: Catarina Sobral
Moderation: Clarisse Cossais
Sprecher: Regina Gisbertz
Dolmetscher: Fernando-Cesario de Almeida
Preis 0 Euro
_________________________________________

Dave Shelton (GB) – A Boy and a Bear in a Boat / Bär im Boot – Gespräch, Bilderbuchkinolesung und Live-Illustration

Ein Junge muss auf die andere Seite des Meeres und steigt zu einem Bären in ein Ruderboot. Je länger Bär und Junge übers Wasser fahren, desto mehr zweifelt der Junge an den Fähigkeiten des Bären. Weiß dieser überhaupt, wo sie sind und wie genau sie ans andere Ufer kommen? Bär und Junge begegnen einer Meerjungfrau, einem Seeungeheuer und kentern auch noch. Und trotzdem geben sie nicht auf. A BOY AND A BEAR IN A BOAT stellt kindgerecht große philosophische Fragen, wurde mit dem Branford Boase Award [2013] ausgezeichnet und war für die Carnegie Medal [2013] nominiert. Dave Shelton, der zum ersten Mal Gast des ilb ist und erstmals in Deutschland auftritt, präsentiert A BOY AND A BEAR IN A BOAT als Deutschlandpremiere, dies im Rahmen des ilb-Projekts »Reading the Currents«. »Ein so kühnes Unterwegssein hat es selten gegeben in der Literatur« [Fritz Göttler, Süddeutsche Zeitung].

Im Rahmen des Projekts »Reading the Currents« und des »15. FamilienFests International« | Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich

Ticketbüro: (030) 278786-66/-70 (MO-FR 9-17 Uhr) / kjl@literaturfestival.com

Vollständiges Sektionsprogramm: www.literaturfestival.com/kjl/programm/2017

10.09.2017 13:00 Uhr
Internationale Kinder- und Jugendliteratur
Die Gelbe Villa
Autor: Dave Shelton
Moderation: Clarisse Cossais
Sprecher: Regina Gisbertz
Dolmetscher: Milena Adam
Preis 0 Euro
_________________________________________

Sebastian Meschenmoser (D) – Gordon und Tapir – Gespräch, Bilderbuchkinolesung und Live-Illustration

Gordon ist ein äußerst ordnungsliebender Pinguin. Seine Fischkonserven stehen in Reih und Glied in der Speisekammer und seine Fische liegen wohlgeordnet im Kühlschrank. Tapir, Gordons Mitbewohner, hält dagegen gar nichts von Ordnung. Er mag es laut, bunt und fröhlich, lässt Klopapier und Obst herumliegen und macht nie den Abwasch. Sein Teil des Kühlschranks ist pures Chaos und das Wohnzimmer verkommt langsam zum Dschungel. Außerdem belegt Tapirs Freundin, eine Nilpferddame, ständig das Bad. Schnell wird Gordon klar, dass es so nicht weitergehen kann und er trifft eine Entscheidung. GORDON UND TAPIR ist ein warmherziges und humorvolles Buch über Freundschaft und Toleranz, das nicht zuletzt durch die ausdrucksstarken Illustrationen beeindruckt. Sebastian Meschenmoser, der Autor und Illustrator des Buches, ist erstmals Gast des ilb. »Ein bezaubernd kluges Kinderbuch« [Hubert Spiegel, FAZ].

Im Rahmen des 15. FamilienFests International | Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich

Ticketbüro: (030) 278786-66/-70 (MO-FR 9-17 Uhr) / kjl@literaturfestival.com

Vollständiges Sektionsprogramm: www.literaturfestival.com/kjl/programm/2017

10.09.2017 14:00 Uhr
Internationale Kinder- und Jugendliteratur
Die Gelbe Villa
Autor: Sebastian Meschenmoser
Moderation: Clarisse Cossais
Preis 0 Euro
_________________________________________

Øyvind Torseter (N) – Mulegutten / Der siebente Bruder – Gespräch, Bilderbuchkinolesung und Live-Illustration

Es war einmal ein König, der sieben Söhne hatte. Die sechs ältesten ritten in die weite Welt hinaus, fanden sechs Prinzessinnen und wollten mit diesen zurück nach Hause kommen. Auf dem Weg verzauberte sie jedoch ein Troll allesamt zu Stein. Und so machte sich der siebte Bruder auf, um seine Geschwister zu suchen – und vielleicht auch, um sein Glück zu finden. Auf seiner irrwitzigen Reise helfen ihm sein Pferd, ein Wolf, ein Elefant – und ein Saxophon. MULEGUTTEN ist ein ironisch geschriebener und wild illustrierter Comic, dessen Geschichte auf einem klassischen norwegischen Volksmärchen basiert und Themen wie Mut, Furchtlosigkeit und Liebe behandelt. Die fantasievollen, düsteren Illustrationen stehen im wunderbaren Kontrast zu den parodistischen Texten. Øyvind Torseter ist erstmals Gast des ilb und stellt MULEGUTTEN als Deutschlandpremiere vor. »Ein kleines Meisterwerk« [Andreas Platthaus, FAZ].

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich | Im Rahmen des 15. FamilienFests International

Ticketbüro: (030) 278786-66/-70 (MO-FR 9-17 Uhr) / kjl@literaturfestival.com

Vollständiges Sektionsprogramm: www.literaturfestival.com/kjl/programm/2017

10.09.2017 15:00 Uhr
Internationale Kinder- und Jugendliteratur
Die Gelbe Villa
Autor: Øyvind Torseter
Moderation: Clarisse Cossais
Sprecher: Regina Gisbertz
Dolmetscher: Julia Stöber
Preis 0 Euro
_________________________________________

Øyvind Torseter (N) – Mulegutten / Der siebente Bruder – Gespräch, Bilderbuchkinolesung und Live-Illustration

Es war einmal ein König, der sieben Söhne hatte. Die sechs ältesten ritten in die weite Welt hinaus, fanden sechs Prinzessinnen und wollten mit diesen zurück nach Hause kommen. Auf dem Weg verzauberte sie jedoch ein Troll allesamt zu Stein. Und so machte sich der siebte Bruder auf, um seine Geschwister zu suchen – und vielleicht auch, um sein Glück zu finden. Auf seiner irrwitzigen Reise helfen ihm sein Pferd, ein Wolf, ein Elefant – und ein Saxophon. MULEGUTTEN ist ein ironisch geschriebener und wild illustrierter Comic, dessen Geschichte auf einem klassischen norwegischen Volksmärchen basiert und Themen wie Mut, Furchtlosigkeit und Liebe behandelt. Die fantasievollen, düsteren Illustrationen stehen im wunderbaren Kontrast zu den parodistischen Texten. Øyvind Torseter ist erstmals Gast des ilb und stellt MULEGUTTEN als Deutschlandpremiere vor. »Ein kleines Meisterwerk« [Andreas Platthaus, FAZ].

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich | Im Rahmen des 15. FamilienFests International

Ticketbüro: (030) 278786-66/-70 (MO-FR 9-17 Uhr) / kjl@literaturfestival.com

Vollständiges Sektionsprogramm: www.literaturfestival.com/kjl/programm/2017

10.09.2017 15:00 Uhr
Internationale Kinder- und Jugendliteratur
Die Gelbe Villa
Autor: Øyvind Torseter
Moderation: Clarisse Cossais
Sprecher: Regina Gisbertz
Dolmetscher: Julia Stöber
Preis 0 Euro

Quelle: Internationales Literaturfestival Berlin
_________________________________________

Dave Shelton liest aus seinem Buch „Bär im Boot“ in der Gelben Villa im Rahmen des ilb

Ein Junge muss auf die andere Seite des Meeres und steigt zu einem Bären in ein Ruderboot. Je länger Bär und Junge übers Wasser fahren, desto mehr zweifelt der Junge an den Fähigkeiten
des Bären. Weiß dieser überhaupt, wo sie sind und wie genau sie ans andere Ufer kommen? Bär und Junge begegnen einer Meerjungfrau, einem Seeungeheuer
und kentern auch noch. Und trotzdem geben sie nicht auf. A BOY AND A BEAR IN A BOAT stellt kindgerecht große philosophische Fragen, wurde mit dem Branford Boase Award [2013] ausgezeichnet
und war für die Carnegie Medal [2013] nominiert. Dave Shelton, der zum ersten Mal Gast des ilb ist und erstmals in Deutschland auftritt, präsentiert A BOY AND A BEAR IN A BOAT als Deutschlandpremiere, dies im Rahmen des ilb-Projekts „Reading the Currents“.

Eintritt frei
Anmeldung nicht erforderlich
Die Veranstaltung findet um 13:00 Uhr statt.

Quelle: Carlsen Verlag
_________________________________________

10.-12.09.2017: Øyvind Torseter, ilb, Berlin

Der norwegische Künstler Øyvind Torseter ist beim Internationalen Literaturfestival Berlin zu Gast, u.a. mit seinen Büchern „Der siebente Bruder oder Das Herz im Marmeladenglas“ und „Das Loch“
10.9., 15 Uhr: Die gelbe Villa
11.9., 9 Uhr: Haus der Berliner Festspiele
12.9., 9 Uhr: Haus der Berliner Festspiele

Quelle: Gerstenberg Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.