09. Oktober 2017 in Aachen – Paul Maar liest in der Mayerschen Buchhandlung aus „Das Sams feiert Weihnachten“ und anderen Büchern (Lesung)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 09/10/2017
17:00 - 18:30

Veranstaltungsort
Mayersche Buchhandlung, forum M

Kategorien Keine Kategorien


Eintritt: 5,-€
Eintrittskarten sind in den Mayerschen Buchhandlungen oder unter www.mayersche.de erhältlich.

Paul Maar liest in der Mayerschen Buchhandlung aus seinem neuen Buch „Das Sams feiert Weihnachten“ und seinen anderen Büchern. Für Kinder ab 7 Jahren.

Das Buch: Weihnachten werden Wünsche wahr! So etwas hat das Sams noch nicht erlebt! Was sind das nur für Flügelwesen, die angeblich im Himmel wohnen? Wieso hat Papa Taschenbier auf einmal so viele Geheimnisse? Und warum stellt man sich Bäume ins Wohnzimmer?
Als das Sams zu seinem Weihnachtsfestdebüt noch ein paar Kollegen aus der Welt der Samse einlädt, geht so mancher gewünschter, allerdings auch mancher ungewünschter Wunsch in Erfüllung. Aber am Ende bescheren die vielen Samse Herrn Taschenbier einen stürmischen, wirklich absolut unvergesslichen Weihnachts-abend. Turbulent, charmant, mit allem, was das Herz begehrt.

Der Autor: Paul Maar wurde am 13. Dezember 1937 in Schweinfurt geboren. Nach dem Abitur studierte er an der Kunstakademie in Stuttgart Malerei und Kunstgeschichte, war anschließend sechs Jahre lang als Kunsterzieher tätig und lebt heute als freier Autor und Illustrator in Bamberg. Er ist verheiratet und hat drei inzwischen erwachsene Kinder. Paul Maar schreibt Kinder- und Jugendbücher und übersetzt, zusammen mit seiner Frau Nele Maar, Kinderbücher aus dem Englischen. Er schreibt auch Kindertheaterstücke und verfasst Drehbücher für TV-Kindersendungen. Außerdem reist er im Auftrag des GoetheInstituts um die Welt und hält Vorträge zur Kinder- und Jugendliteratur. Seine Bücher wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt, so findet man Paul Maars Bücher beispielsweise auch in Amerika, China, Frankreich, Finnland, Italien, Japan oder in der Ukraine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.