09. Februar 2018 in Wuppertal – Sechs junge afghanische Flüchtlinge präsentieren beim „Else-Lasker-Schüler-Lyrikpreis 2018“ Literatur (Literaturpreisverleihung)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 09/02/2018
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Stadtsparkasse Wuppertal-Elberfeld, Forum

Kategorien


„Else-Lasker-Schüler-Lyrikpreis 2018“

Der „Else Lasker-Schüler-Lyrikpreis 2018 “ geht an ThePoetry- Project in Berlin, bei dem sechs junge afghanische Flüchtlinge ihre Todesängste, Sehnsüchte und Fremdheit lyrisch verarbeiten. Zugleich dokumentieren die 14- bis 18jährigen ihre eigene Geschichte und die Zehntausender allein nach Europa geflüchteter Minderjähriger. „Es sind erschütternde, erstaunlich „reife“ lyrische Schicksalsbeschreibungen dieser geschundenen Jugendlichen“, heißt es in der Begründung der Else Lasker-Schüler- Gesellschaft in Wuppertal. Weiter heißt es in der Argumentation: „Die poetischen Lebenszeichen erinnerten auch an deutsche Exilanten wie Else Lasker-Schüler, mit ihrem Gedicht Die Verscheuchte. “
Der „Else Lasker-Schüler-Preis“ ist mit 3.000,- e dotiert und soll auch den einfühlsamen Übersetzer Aarash Dadfar Spanta ehren. Er wurde u.a. an Thomas Kling (1994), Friederike Mayröcker (1996) und Safiye Can (2016) vergeben.
Die Preisverleihung in Kooperation mit dem Literaturbüro NRW findet in Wuppertal-Elberfeld statt, der Geburtsstadt der Dichterin Else Lasker-Schüler, die im Berlin des frühen 20. Jahrhunderts berühmt wurde.

Eintritt frei

Quelle: Literaturbüro NRW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.