06. März 2018 in Rostock – Raifa al-Masri präsentiert „Neue Gedichte“ (Lesung und Gespräch)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 06/03/2018
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Literaturhaus Rostock, im Peter-Weiss-Haus

Kategorien


Rostock schreibt: Raifa al-Masri: »Neue Gedichte«
رئيفة المصري – قصائد جديدة // Lesung & Gespräch (arabisch-deutsch) mit der aus Syrien geflüchteten und mittlerweile in Rostock lebenden Autorin // Eintritt frei

Moderation: Ulrika Rinke
Übersetzung der Neuen Gedichte von Raifa al-Masri: Suleman Taufiq.
Raifa al-Masri, 1973 in Saudi-Arabien als Tochter einer Syrerin und eines Palästinensers geboren, wuchs in Damaskus auf. Die Diplom-Bauingenieurin und Mutter eines Sohnes kam durch ihre Eltern früh mit klassischer arabischer Literatur in Berührung. Sie veröffentlichte in Syrien einen Roman, der orientalische Märchen aufgreift (اللؤلؤ بعناقيده – etwa: »Perlentraube«), sowie einen Gedichtband.
Vor der syrischen Revolution arbeitete al-Masri für einen privaten Radiosender. Seit 2012 ist sie ehrenamtlich beim unabhängigen Webradio »Syriali« aktiv, das – ohne sich einem bestimmten oppositionellen Lager zuordnen zu lassen – mit seinem Programm humanitär wirken will.
Raifa al-Masri lebt seit September 2014 in Rostock und konnte ihren Sohn aus dem Kriegsgebiet nachholen. Die Gedichte, die sie seit ihrer Flucht geschrieben hat, kreisen in poetischer Sprache um Heimatverlust, Migration und die Suche nach einem neuen Zuhause, berühren aber auch Themen wie die Situation alleinstehender Frauen. Fragt man die Autorin, worum es ihr in ihren Texten geht, so lautet die Antwort:
das Menschsein und die Suche nach Frieden und Liebe.
Der Ankündigungstext auf Arabisch:
ولدت رئيفة المصري عام 1973 في السعودية لأم سورية وأب فلسطيني. نشأت وتربت
في دمشق. حصلت على ديبلوم في الهندسة المدنية. تعرّفت مبكراً عن طريق والديها على
الأدب العربي الكلاسيكي. نشرت في سوريا رواية مبنية على الحكايات االشعبية الشرقية،
وكذلك ديوان شعر .
عملت رئيفة المصري قبل بداية الثورة السورية في محطة إذاعية خاصة. تعمل منذ عام
2012 مقدمة برنامج „بلا تذكرة سفر“ على راديو سوريالي الذي يبث برنامجه على
الإنترنت. وهي تعيش منذ عام 2014 مع ابنها الوحيد في مدينة روستوك الألمانية.
تدور مواضيع القصائد ذات اللغة الشاعرية، التي كتبتها منذ فرارها حول فقدان الوطن
والهجرة والبحث عن وطن جديد. ولكنها أيضا تتلمس مواضيع مثل وضع المرأة الأم التي
تعيش لوحدها. وإذا سألنا الكاتبة عما تتحدث نصوصها، فالجواب: أن تكون إنسان والبحث
عن السلام والمحبة .
ترجم القصائد الى الألمانية سليملن توفيق

Eintritt frei!
Literaturhaus Rostock (im Peter-Weiss-Haus), Doberaner Straße 21, 18057 Rostock

Quelle: Literaturhaus Rostock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.