04. Februar 2018 in Kassel – Präsentiert wird „Samsara – Filmpsychoanalyse und Buddhismus“ (Diskussion)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 04/02/2018
11:30 - 13:30

Veranstaltungsort
BALi-Kinos im KulturBahnhof Kassel

Kategorien


Podiumsdiskussion
Matinée: Samsara – Filmpsychoanalyse und Buddhismus

Samsara – Filmpsychoanalyse und Buddhismus

Der Film des indischen Regisseurs Pan Nalin spielt im indischen Ladakh und handelt vom buddhistischen Mönch Tashi, der als kleiner Junge von seinen Eltern ins Kloster gegeben wird, sich als junger Mann in Pema verliebt, das Kloster verlässt und sie heiratet. Nach dem Tod des Meisters und seinen Verstrickungen in das weltliche Leben (Samsara) entschließt er sich – wie der historische Buddha –, seine Frau und den gemeinsamen Sohn zu verlassen und wieder ins Kloster zurückzugehen. Seine Frau Pema stellt sich ihm jedoch entgegen und konfrontiert ihn mit der Problematik seiner Entscheidung.

Deutschland u.a. 2000
Regie: Pan Nalin
Mit: Shawn Ku, Christy Chung,
Neelesha BaVora u.a. / 138 Min.

Moderation: Gerald Weischede und Ralf Zwiebel

Quelle: Vandenhoeck & Ruprecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.