27. Juli 2018 in Köln – 1LIVE Klubbing: Lesung mit Melanie Raabe (Lesung)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 27/07/2018
19:00 - 20:00

Veranstaltungsort
1LIVE

Kategorien


Als kleines Mädchen wollte Melanie Raabe Stuntfrau werden. Mittlerweile dürfte sie aber froh sein, dass sie sich doch nochmal umentschieden hat und Schriftstellerin geworden ist, denn Melanie Raabe gehört aktuell zu den erfolgreichsten Thrillerautorinnen in Deutschland. Sie lebt und schreibt im Sektor – in Köln.

Die Lesung mit Melanie Raabe wird am Freitag (27.07.2018) ab 19 Uhr im 1LIVE-Haus in Köln aufgezeichnet. Meldet euch hier zur Lesung an:

https://www1.wdr.de/radio/1live/on-air/sendungen/1live-klubbing/klubbing-anmeldung-110.html

Mit „Die Falle“ ging 2015 alles los. Noch bevor Melanie Raabe ihren ersten Psychothriller überhaupt veröffentlicht hatte, konnte sie das Buch international verkaufen. „Die Falle“ ist mittlerweile in über 20 Ländern erschienen, unter anderem in den USA, England, Italien, Frankreich, Spanien und auch in den Niederlanden. Allein diese Tatsache würde andere Newcomer-Autoren vor Neid schon erblassen lassen. Doch Melanie Raabes Erfolgsgeschichte endet an diesem Punkt nicht, denn dann hat auch noch Hollywood angerufen und sich die Filmrechte gesichert. In diesem Jahr sollen die Dreharbeiten für den Kinofilm beginnen.

Mit „Der Schatten“ bringt Melanie Raabe jetzt ihren dritten Psychothriller raus und beweist darin erneut, dass sie völlig zurecht so erfolgreich ist. Wieder schafft sie es, den Leser komplett in die Story reinzuziehen, ihn in die Irre zu führen und immer wieder zu überraschen. Es geht um die junge Journalistin Norah, die gerade von Berlin nach Wien gezogen ist. Hier will sie einen Neustart wagen. Doch als Norah an einem Morgen von einer Bettlerin angesprochen wird, droht ihre Vergangenheit sie einzuholen. So prophezeit die Bettlerin, dass Norah am 11. Februar einen Mann mit dem Namen Arthur Grimm töten wird. Norah könnte diese Worte natürlich als Lüge abtun und die Frau als verwirrt abstempeln, schließlich kennt sie keinen Mann mit diesem Namen, doch der 11. Februar ruft in Norah schmerzhafte Erinnerungen hervor und dann begegnet sie ihm tatsächlich – einem mysteriösen Mann namens Arthur Grimm. In Norah wächst die Angst, dass die Bettlerin vielleicht doch die Wahrheit gesagt hat und Norah am 11. Februar wirklich zur Mörderin wird. Und weil Melanie Raabe ihre Hauptfigur wirklich glaubhaft rüberbringt, überträgt sich die Angst auf den Leser und du fürchtest, das Norah wirklich einen anderen Menschen töten könnte. „Der Schatten“ ist ein raffiniertes Spannungsmeisterstück, das wirklich bis zur letzten Seite fesselt.

Melanie Raabe ist 1981 in Jena geboren und in Wiehl im Obergischen aufgewachsen. In Bochum hat sie Medienwissenschaften und Literatur studiert, bevor sie nach Köln gezogen ist, um hier erst als Journalistin zu arbeiten und später dann ihre Bestseller geschrieben hat.