25. März 2019 in Rostock – Prof. Lutz Hagestedt präsentiert „Reiner Mnich – Autorenporträts – Lesungen des Literaturhauses Rostock und deren Gesichter“ (Literaturevent)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 25/03/2019
18:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Universitätsbuchhandlung Hugendubel

Kategorien


Ausstellung: Reiner Mnich – Autorenporträts – Lesungen des Literaturhauses Rostock und deren Gesichter

Viele Schriftsteller*innen haben sich in den vergangenen Jahren im Literaturhaus dem Rostocker Publikum vorgestellt. Seit 1996 begleitet Reiner Mnich die Lesungen des Literaturhauses fotografisch. Eine kleine Auswahl seiner Arbeiten, entstanden zwischen 2002 und 2019, ist vom 11. März bis zum 06. Mai 2019 in der Universitätsbuchhandlung Hugendubel zu sehen, u.a. mit Fotografien von Zeruyah Shalev, Michel Houellebecq, Nino Haratischwili oder Ingo Schulze.

Am 25. März um 18:00 Uhr findet eine begleitende Veranstaltung statt, in der Prof. Lutz Hagestedt eine kurze Einführung gibt. Alle Interessierten sind eingeladen bei einem Glas Wein mit dem Fotografen und Prof. Lutz Hagestedt ins Gespräch zu kommen.

Reiner Mnich wurde 1959 in Wolmirstedt bei Magdeburg geboren und ist ein Dipl.-Lateinamerikawiss./ Literaturwiss. und wiss. Dokumentar. In den 90er Jahren war er Mitarbeiter im Kulturamt der Hansestadt Rostock und verantwortlich für die Projekte „Zustandsanalyse 40 Jahre DDR Kunst in öffentlichen Gebäuden und Räumen Rostocks“ und „Historische Kunstwerke im öffentlichen Raum der Hansestadt Rostock“. Seit 2005 ist er Geschäftsführer des Literaturhauses Rostock. Zu seinen Publikationen gehören u.a. „Rostock und Warnemünde – Bildende Kunst im Stadtbild.“ (mit Lutz Nöh; 2000 im Hinstorff Verlag erschienen) und „Kunstwege. Spaziergänge durch Rostock und Warnemünde“ (mit Matthias Schümann; 2006 im Hinstorff Verlag erschienen). Weitere Ausstellungen mit Reiner Mnich waren u.a. „Autoren in Veranstaltungen des Literaturhauses Kuhtor von 1996 bis 2001“, Literaturhaus Kuhtor, Rostock (Juli 2001 bis Januar 2002) und „25 Jahre Literaturhaus Rostock“ (September bis Oktober 2015).

Prof. Dr. phil. habil. Lutz Hagestedt wurde 1960 in Goslar (Niedersachsen) geboren und ist Literaturkritiker, Literaturwissenschaftler und seit 2004 Professor für Neuere und neueste deutsche Literatur an der Universität Rostock. Von 1983 bis 1988 studierte er Literaturwissenschaft, Geschichte, Philosophie und Deutsch als Fremdsprache an der Universität Bielefeld und LMU München. Zu seinen Veröffentlichungen gehören u.a. „Das Genieproblem bei E.T.A. Hoffmann“ (1991) und „Ähnlichkeit und Differenz. Aspekte der Realitätskonzeption in Ludwig Tiecks späten Romanen und Novellen.“ (1997).

Veranstaltungsort: Universitätsbuchhandlung Hugendubel, Kröpeliner Straße 41, 18055 Rostock

Eintritt frei.

Eine Ausstellung in Kooperation von Universitätsbuchhandlung Hugendubel und Literaturhaus Rostock

Quelle: Literaturhaus Rostock