24. Oktober 2017 in Düsseldorf – Anna Kim präsentiert ihr Werk „Die große Heimkehr“ (Gespräch)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 24/10/2017
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Zentralbibliothek

Kategorien Keine Kategorien


Wortwelt – Im Fokus Korea Anna Kim, Die große Heimkehr

Unter der Parole „Die große Heimkehr“ verkündete der kommunistische Diktator Nordkoreas Kim Il Sung 1960 allen Koreanern, die in Japan lebten, sie seien jederzeit willkommen in seinem Staat, Schulen, Wohnungen und Arbeit stünden zur Verfügung. Um dieses Ereignis herum spielt Anna Kims Roman, der vor allem die Zeit vom Ende der japanischen Kolonialherrschaft in Korea über den anschließenden Bürgerkrieg zwischen dem Norden und dem Süden und die Teilung des Landes entlang bis zur Übernahme der Macht in Südkorea durch das Pak-Regime 1960 behandelt.
Ein Roman über die koreanische Geschichte, über die Mechanismen von Angst, Willkür, Verstrickung, Liebe und Desillusion.

Anna Kim wurde 1977 in Südkorea geboren. 1979 zog die Familie nach Deutschland, seit 1984 lebt die Autorin in Wien. Für ihr Werk erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, zuletzt den Literaturpreis der Europäischen Union 2012.

Eintritt frei

Quelle: Literaturbüro NRW
__________________________________________

Lesung
Dienstag, 24.10.2017, 20:00 Uhr

Zentralbibliothek Düsseldorf

Bertha-von-Suttner-Platz 1
40227 Düsseldorf

»Wortwelt – Im Fokus Korea«
Anna Kim liest aus ihrem aktuellen Roman Die große Heimkehr
Moderation: Prof. Dr. Marion Eggert & Dr. Dennis Wörthner (Ruhr Universität Bochum)
Eintritt:

frei

Anna Kim
Die große Heimkehr

ORF-Bestenliste
Inhalt

Seoul, im April 1960. Johnny Kim, seine Geliebte Eve Moon und sein bester Freund aus Kindertagen Yunho Kang sind auf der Flucht vor der berüchtigten Nordwest-Jugend, einer antikommunistischen, paramilitärischen Schlägertruppe im Dienst der Regierung Südkoreas. Diese steht kurz vor dem Zusammenbruch, seit Wochen geht die Bevölkerung gegen den autokratischen Präsidenten Rhee auf die Straße. Gemeinsam wagen Johnny, Eve und Yunho die illegale Überfahrt nach Japan und finden Unterschlupf und Arbeit im koreanischen Viertel Osakas. Doch schon bald werden sie von ihrer Vergangenheit eingeholt: Ein Mädchen ist verschwunden, und der Verdacht fällt auf Johnny …

Spionagegeschichte, politischer und historischer Roman in einem, handelt Die große Heimkehr von Freundschaft, Loyalität und Verrat, vom unmöglichen Leben in einer Diktatur. Das Buch erzählt von den Folgen der Teilung der koreanischen Halbinsel und den Anfängen des heutigen Nordkorea, als die Gewaltherrschaft Kim Il Sungs noch in den Kinderschuhen steckte. Und es stellt sich der Frage: Wem gehört Geschichte? Den Siegern, die Archive verschließen und Dokumente schwärzen? Oder dem Einzelnen, der seine Erfahrungen von Verlust und Verlorenheit an andere weitergibt, Verlierer wie er selbst?

Quelle: Suhrkamp Verlag/Insel Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.