20. März 2019 in Berlin – Markus Wissen und Jens Beckmann sprechen bei „Schlaglichter N°3“ zu „Automobile Subjektivität“ (Vortrag und Gespräch)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 20/03/2019
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Vierte Welt (Kottbusser Tor)

Kategorien


Schlaglichter N°3
Automobile Subjektivität
Vortrag: Markus Wissen
Im Gespräch: Jens Beckmann

Außer Haus: Vierte Welt, Adalbertstr. 4, Kreuzberg

Warum tun sich Menschen den täglichen Auto-Stau in den Innenstädten an? Weshalb nimmt gleichzeitig mit dem Umweltbewusstsein der Absatz von SUVs zu? Wie hängen Automobilität, kapitalistische Konkurrenz und patriarchale Dominanz zusammen? Fragen dieser Art werden angesichts der sozial-ökologischen Verwerfungen, die die Automobilität verursacht, immer drängender. Wer sie beantworten will, kommt an der kritischen Analyse einer automobilen Subjektivität, wie sie durch Klassen- und Geschlechterverhältnisse geformt wird, nicht vorbei. Im Vortrag werden die Herausbildung und die Veränderung der automobilen Subjektivität untersucht. Gefragt wird zudem, inwieweit der automobile Konsens in jüngerer Zeit brüchig wird und sich Räume für alternative Mobilitätskonzepte und solidarische Subjektivierungen öffnen.

Eintritt 3 €
Tickets online oder an der Abendkasse

Quelle: Literarisches Colloquium Berlin

Buchanzeige von „Wer liest wann wo“: Unsere Empfehlungen für Sie!

Direkt über unsere Partnerbuchhandlung können Sie von Ulrich Brand und Markus Wissen „Imperiale Lebensweise“ finden!

Verschiedene Medien bzw. Formate:
Buch (kartoniert) – Osiander.de
eBook (EPUB) – Osiander.de
eBook (PDF) – Osiander.de

Ihre Kaufentscheidung unterstützt die Buchbranche!