15. November 2017 in Düsseldorf – Katharina Drasdo und Swantje Lichtenstein präsentieren „#dasnetzistkaputt: Sibylle Berg digital“ (Gespräch)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 15/11/2017
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Zentralbibliothek

Kategorien


#dasnetzistkaputt: Sibylle Berg digital

20:00 Uhr

Zentralbibliothek

Bertha-von-Suttner-Platz 1

Eintritt frei

Keine andere Schriftstellerin ist digital so präsent wie sie: Sibylle Berg twittert, postet, teilt und liked. „Drücken Sie doch bitte noch hier, und stellen. Sie sicher, dass Ihre IP-Adresse korrekt übermittelt ist“, heißt es in ihrer

Kolumne auf Spiegel Online. Im Gespräch mit der Digitaldesignerin Katharina Drasdo und Swantje Lichtenstein, Professorin für Ästhetische Praxis an der HSD geht Verena Meis den digitalen Spuren Sibylle Bergs nach und

fragt nach den (Un-)Bedingungen des Schreibens im digitalen Zeitalter. Der Abend findet im Rahmen des Festivals „die digitale düsseldorf “ statt.

Katharina Drasdo

leitet ihr eigenes Studio »Drasdos – Form Follows Us« in Düsseldorf. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Grenzen der visuellen Reduktion auszuloten, die Sammlung und Streuung digital folkloristischer Elemente voranzutreiben

und im musealen die Überlegung zum Museum der Zukunft räumlich und inhaltlich zu verbildlichen. Sie lehrt Experimental Design an der Rhine-Waal University of Applied Sciences und hält Vorträge oder leitet Workshops an verschiedenen Universitäten und Hochschulen in ganz Deutschland.

Swantje Lichtenstein, (Sound) Autorin, Künstlerin, Performerin, Professorin, Publizistin, Übersetzerin. Ihr Hauptinteresse liegt in den Grenzgängen zwischen Peformance, Text, (elektroakustischer) Sound und Theorie. Sie performte weltweit auf ver-

schiedenen Festivals und an diversen Orten. Sie ist Professorin für Text und Ästhetische Praxis an der Hochschule Düsseldorf und lehrt u.a. an diversen Hochschulen in Wien, Köln, Delhi. Lichtenstein organisiert Veranstaltungsreihen und Festivals z.B.: LCD-Duesseldorf, cOsmOsmOse-Festival für Performance, Poesie und Verbophonie und ist die künstlerische Leitung des cOsmOsmOse-Sound Writing Labels.

Quelle: Literaturstadt Düsseldorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.