09. September 2018 in Berlin – Jeanette Erazo Heufelder und Juan Pablo Villalobos sprechen über „Die Grenze Mexiko-USA“ (Gespräch)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 09/09/2018
19:00 - 20:15

Veranstaltungsort
Instituto Cervantes Berlin

Kategorien


JEANETTE ERAZO HEUFELDER [D] UND JUAN PABLO VILLALOBOS [MEXIKO] ÜBER DIE GRENZE MEXIKO – USA
09.09.2018 19:00 Uhr
Reflections
Instituto Cervantes
Autoren: Jeanette Erazo Heufelder, Juan Pablo Villalobos
Moderation: Michi Strausfeld
Preis: 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4
Ticketinfos: http://literaturfestival.com/festival/tickets
Ticket online kaufen: https://shop.berlinerfestspiele.de/online/index.php3?shopid=2&wes=empty_session&language=1&gotoperformance=1996

Seit dem Amtsantritt Trumps hat sich die Situation an der Grenze zwischen Mexiko und den USA verschärft. Illegale Grenzübertritte werden mit harten Abschreckungsmaßnahmen beantwortet, Familien durch Abschiebung und Inhaftierung getrennt. In Grenzstädten wie Tijuana dominieren Drogenkartelle und Korruption den Alltag, während die Menschen im Wartezustand leben. Die Anthropologin und Autorin Jeanette Erazo Heufelder und der Schriftsteller Juan Pablo Villalobos berichten vom Leben an der Grenze.

Gespräch
[Deutsch, Spanisch]

Quelle: Internationales Literaturfestival Berlin