07. Juni 2018 in Wuppertal – Andreas Schmidt liest aus „Höhentod“ (Lesung)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 07/06/2018
19:00 - 20:30

Veranstaltungsort
Mayersche Buchhandlung

Kategorien


Eintritt: frei

Der Autor Andreas Schmidt liest in der Mayerschen Buchhandlung Röder aus seinem neuen Kriminalroman „Höhentod“.

Das Buch: Bei einer Schießerei auf dem Klütturm in Hameln kommt ein Mann ums Leben. Wie sich herausstellt, ist der Tote ein umstrittener Verkehrswissenschaftler aus Wuppertal. Klaus Sippelmann plante in seiner Heimatstadt den Bau einer Seilbahn, ein Projekt, das nicht nur auf Gegenliebe stößt.
Während die Mördersuche in der Rattenfängerstadt auf Hochtouren läuft, wird ein wohlhabendes Unternehmer-Ehepaar in seiner Villa erschossen – hat der Killer wieder zugeschlagen?
Lokalreporter Frank Dirzius wittert eine heiße Story – und gerät unter Mordverdacht. Während die Kommissare Sophie Stein und Karl Brauer in Wuppertal ermitteln, suchen ihre Hamelner Kollegen, Kommissar Grundmann und Maja Klausen, den Mörder im vermeintlich idyllischen Weserbergland. Einen entscheidenden Hinweis liefert der pensionierte Hauptkommissar Ulbricht, der die Fäden in diesem Fall aus dem Hintergrund zieht.

Der Autor: Geboren im Jahr der ersten Mondlandung, 1969 in Wuppertal, gab Andreas Schmidt 1999 mit „In Satans Namen“ sein Krimidebüt. Drei Jahre später gelang dem Autor und Journalisten mit „Das Schwebebahn-Komplott“ (KBV) der Durchbruch. Inzwischen sind zahlreiche Wuppertal-Krimis, sieben Anthologien sowie der Thriller „Gehasst“ (Digital Publishers) erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.