03. April 2020 in Mayen – Wolfgang Kaes: Endstation (Literaturevent)


Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 03/04/2020
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Buchhandlung Reuffel Mayen

Kategorien


2013: Neun Schulfreunde besuchen eine Diskothek in Bad Hombach. Zwei Wochen später wird einer von ihnen tot aus dem Rhein geborgen. Die Rechtsmedizin findet keine Hinweise auf Fremdverschulden. Die Ermittlungsbehörden mutmaßen Suizid. Die Akte wird geschlossen.
2018: Für den LKA-Zielfahnder Thomas Mohr ist eigens eine Ein-Mann-Abteilung Cold Cases geschaffen worden. Dort will man ihn vergessen. Endstation. Auf seinem neuen Schreibtisch: Ein Stapel Akten. Ganz zuoberst: Der Fall des toten Studenten. Zunächst durchblättert Mohr die alten Dokumente eher lustlos. Doch dann erwacht sein Ermittlerspürsinn: Irgendetwas stimmt nicht mit der Akte aus Rheinheim. Je mehr Mohr gräbt, desto deutlicher tritt eine Parallelwelt zutage, eine Schattenwelt jenseits des Blicks der Öffentlichkeit …

Wolfgang Kaes, 1958 in der Eifel geboren, ist Chefreporter des Bonner General-Anzeigers. 2012 kürte ihn das Medium Magazin zum „Reporter des Jahres“, 2013 erhielt er den Henri-Nannen-Preis in der Kategorie „Investigative Recherche“. Seit 2003 verarbeitet er seine journalistischen Recherchen auch zu Romanen.

Eintritt € 14,00 / € 12,60 (ReuffelCard) / 7,00 (Schüler/Studenten)

Vorverkauf über www.reuffel.de/vorverkauf

Veranstaltungsort:
Buchhandlung Reuffel Mayen
Marktstraße 13
56727 Mayen