02. September 2018 in Ulm – Wolfgang Bauer und Andy Spyra präsentiren „Die geraubten Mädchen: Boko Haram und der Terror im Herzen Afrikas“ (Gespräch)


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 02/09/2018
11:00 - 13:00

Veranstaltungsort
Stadthaus Ulm

Kategorien


Ausstellung
Sonntag, 02.09.2018, 11:00 Uhr

Stadthaus Ulm

Münsterplatz 50
89073 Ulm

Eröffnung der Ausstellung »Die geraubten Mädchen: Boko Haram und der Terror im Herzen Afrikas« (2.9.-28.10.18) in Anwesenheit von Wolfgang Bauer und Andy Spyra
Eintritt:

frei

Wolfgang Bauer
Die geraubten Mädchen – Boko Haram und der Terror im Herzen Afrikas

Inhalt

Im April 2014 überfiel ein Kommando der Terrororganisation Boko Haram das Dorf Chibok im Nordosten Nigerias und entführte 276 Schülerinnen aus dem örtlichen Internat. Ein Aufschrei ging um die Welt. Unter dem Hashtag »Bring Back Our Girls« verliehen Persönlichkeiten wie Michelle Obama und die Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai ihrem Entsetzen Ausdruck.

Das Schicksal der Schülerinnen aus Chibok ist kein Einzelfall. Bis heute befinden sich Tausende Frauen in den Händen der Islamisten. Im Juli 2015 reiste der Zeit-Reporter Wolfgang Bauer nach Nigeria, um mit Mädchen zu sprechen, denen die Flucht gelungen ist. Sie berichten von ihrem Leben vor ihrer Entführung, von ihren grausamen Erfahrungen während der Gefangenschaft und von ihren Träumen für eine bessere Zukunft.

Die Erzählungen der Frauen bieten exklusive Einblicke in das Innenleben der Organisation und zeichnen ein detailliertes Bild des Schreckensregimes von Boko Haram. Zugleich beleuchtet das Buch die historischen und politischen Hintergründe des Terrors und zeigt, wie er das ethnische und kulturelle Gleichgewicht in einer der vielfältigsten Regionen der Welt zerstört. Vor allem aber gibt es den Mädchen ihre Stimme zurück. Eine kraftvolle Stimme, die von Leid und Gewalt erzählt, aber auch von Mut. Und von Hoffnung.

Quelle: Suhrkamp Verlag/Insel Verlag